Inhaltsangaben


Der Steinkern - Heft 10
Spezialausgabe: Ammoniten in 3D

 

Die Fossilien-Zeitschrift
der Internet-Community Steinkern.de

Erscheinungsjahr: 2012
ISSN: 1867-8858
68 Seiten, Format DIN A5, Farbdruck

 

3D BRILLE

Inklusive 3D-Brille!

Preis: 9 Euro

 

BESTELLEN

 


Ammoniten in 3D - für Fossiliensammler, 3D-Fans und Kinder

Diese Spezialausgabe des Steinkerns stellt den optischen Reiz der Ammoniten in den Vordergrund. Es werden über 50 großformatige Fossilfotos abgebildet. Eine Doppelseite in 3D wird stets begleitet von einer Doppelseite mit herkömmlichen Fotografien. So lassen sich die Vor- und Nachteile der Darstellungsmethoden bestens vergleichen. Einleitend wird ein kurzer Text über die Ammoniten vorangestellt und eine stratigraphische Übersicht der abgebildeten Fossilien gegeben. Danach folgt der umfangreiche Abbildungsteil. Auf den letzten Seiten der Zeitschrift wird in einem Artikel auf die Technik der Anfertigung von 3D Anagylphen eingegangen. Wer mag kann nach dem Betrachten der Zeitschrift selbst mit einer Digitalkamera und kostenloser Software experimentieren, es ist kein Hexenwerk. Erstellen Sie selbst 3D-Bilder ihrer eigenen Fossilien oder anderer (statischer) Motive!

Die Zeitschrift ist nicht nur für Fossilien- und Ammonitensammler interessant, sondern spricht auch diejenigen an, die sich für die Formenvielfalt der Fossilien interessieren oder einfach 3D-Fans sind. Mit der beiliegenden 3D-Brille und den eigenen Experimentiermöglichkeiten ist das Heft auch für Kinder ein tolles Geschenk, welches das Interesse für ein interessantes Hobby wecken oder befördern kann.

 


Vorschaubilder
Die Bilder zeigen Tafeln mit monoskopischen Fotos, da die 3D-Abbildungen nur mit der mitgelieferten Brille betrachtet werden können! Weiter unten folgt ein Abbildungsbeispiel eines 3D-Bildes.

 

3D Vorschaubild

 

3D Vorschaubild Douvilleiceras und Hoplites

 

3D Vorschaubild Mitteljura von Évrecy

 

Stereofotos mit einfachen Mitteln

 

Abbildungsbeispiel eines 3D-Fotos:

 

Anaglyph Ammonitenstufe Évrecy

 

Die Grundlage für das 3D-Bild sind zwei Fotos, die aus versetzter Perspektive aufgenommen werden. Am Computer wird ein Foto mit einem Rot-Filter (linkes Bild) und das andere mit einem Cyan-Filter (rechtes Bild) versehen. Anschließend werden die beiden komplementärfarbigen Einzelbilder mittels spezieller Software übereinander gelegt. Es entsteht ein schemenhaftes Bild mit Farbrändern. Erst beim Blick durch die Rot-Cyan-Brille entsteht durch die Farbfilter der Brille die optische Täuschung. Das eine Auge sieht nur das linke Halbbild, das andere Auge nur das rechte (leicht verschobene). Im Gehirn werden die beiden Bilder beim Aufsetzen der Brille mühelos zu einem Bild zusammengesetzt... es entsteht ein umwerfender 3D-Effekt!

 

JETZT BESTELLEN