Die neuesten fünf Galerie-Fotos (zum Vergrößern anklicken):                                                                 Die neuesten 48 Fossilien    Neue Kommentare

Geschrieben am 26/03/2015, 16:22 von Dr. Thomas Güttler
ursaurier-riesenskorpion-co-zu-gast-in-schloss-bevernDie Sonderausstellung „Ursaurier, Riesenskorpion & Co. - Eine spannende Zeitreise in das Erdaltertum“ erzählt die Geschichte des Lebens in Europa von vor 540 bis vor 250 Millionen Jahren vor Beginn unserer Zeitrechnung. Das Erdaltertum ist der Abschnitt unserer Erdgeschichte, in dem die uns aus der heutigen Flora und Fauna bekannten Tier- und Pflanzengruppen ihre Wurzeln haben, nebst vielen anderen, heute längst ausgestorbenen Pflanzen und Tieren. Die Ausstellung wurde gegenüber 2011, als sie im Lippischen Landesmuseum gezeigt wurde, um zahlreiche Exponate erweitert, darunter auch das Steinkern.de Fossil des Jahres 2014.
Geschrieben am 21/03/2015, 00:00 von Siggi Wiescholek
gruben-aus-der-vogelperspektiveDer Autor hatte das Vergnügen bei zwei Ballonfahrten insgesamt drei der den Fossiliensammlern sonst vor allem aus besonders "bodennaher Perspektive" bekannten Aufschlüsse im fränkischen Unterjura im Ballon überfahren zu dürfen und machte zahlreiche Fotos, von denen einige im Bericht gezeigt werden. Bereits im Juli 2014 überfuhr er im Ballon von Herzogenaurach aus die aktive Tongrube bei Buttenheim und die benachbarte und nicht minder legendäre alte Unterstürmiger Grube. Ende Februar trieb der Wind den Ballon dann vom Nürnberger Flughafen über das Forstgebiet im Nordosten Nürnbergs direkt über die seit 2005 still liegende Kalchreuther Tongrube.
Geschrieben am 14/03/2015, 02:04 von Sönke Simonsen
praeparation-live-eine-stufe-mit-mehreren-exemplaren-von-caloceras-cf-johnstoni-aus-suedenglandDer Autor beschreibt die Präparation einer Stufe mit mehreren Ammoniten aus dem Unterjura westlich von Lyme Regis. Es handelt sich um bislang von diesem Fundort kaum in guter Qualität gesehene Ammoniten, die unter Vorbehalt Caloceras cf. johnstoni zugeordnet werden. Der Fundort und das Gestein, das die Ammoniten enthält, werden beschrieben, so dass die Leser sich selbst gezielt auf die Suche machen können. Die Präparation ist derzeit noch nicht fertiggestellt - es wird step by step über den Fortgang berichtet. Es lohnt sich also mehrmals reinzuschauen! EXKLUSIVBERICHT FÜR ABONNENTEN UND REDAKTEURE.
Geschrieben am 05/03/2015, 13:43 von Christian Wäckerli
die-sammlung-von-christian-waeckerli-aus-der-schweizDas Sammelgebiet von Christian Wäckerli (Magden, Schweiz) befindet sich hauptsächlich im Mitteljura des Juragebirges der Kantone Aargau und Baselland. Eine enorm fossilreiche Region, in der man Gesteinsschichten vom Muschelkalk (Trias) bis hin zum Oxfordium (Oberjura) vorfindet. Größtenteils ist der Sammler dort auf natürliche Aufschlüsse oder Baugruben angewiesen, da kaum Tongruben und Steinbrüche existieren. Und doch lassen sich bei intensiver Suche viele gut erhaltene Fossilien finden, wie der Bericht zeigt, der querbeet einen Einblick in die Sammlung Wäckerli gewährt, deren Schwerpunkt im Mittleren Jura liegt.
Geschrieben am 25/02/2015, 01:50 von Udo Resch
restauration-einer-libelle-mesuropetala-sp-aus-den-plattenkalkenVor einiger Zeit konnte der Autor im Hobbybruch auf dem Blumenberg bei Eichstätt aus einer glasigen Lage der dort anstehenden Gesteinsschichten des Tithoniums (Oberer Jura) eine Libelle bergen. Das Problem: Der Anschlussstein, in den zwei Flügel hinein liefen, war nicht mehr vorhanden. Was also tun - das Fossil so lassen, teilweise oder gar komplett restaurieren? Wie der Autor sich entschied und was aus der Mesuropetala wurde, sehen Sie im Bericht.

Herzlich Willkommen auf Steinkern.de!

Steinkern.de ist die Informations- und Diskussionsplattform von Fossiliensammlern für Fossiliensammler. Hier gibt es vielfältige Informationen über unser gemeinsames Hobby - das Sammeln, Präparieren und Präsentieren von Fossilien. Und ebenso wichtig: es gibt die Möglichkeit zur aktiven Teilnahme am Geschehen! Autoren sind stets willkommen und Artikel immer erwünscht.

Im redaktionellen Teil, hier auf der Homepage, wird ein breites Spektrum an Informationen zu Funden, Fundstellen, Präparations- und Präsentationsmöglichkeiten aufgezeigt. Abgerundet wird die Homepage von Steinkern.de durch eine Galerie, die Schönes, Seltenes und weiteres Interessantes zeigt. Es erscheinen seit dem Jahr 2004 fortlaufend neue Berichte und Galeriebilder: Es lohnt sich daher immer wieder reinzuschauen!

Das Steinkern-Forum dient dem fachlichen Austausch. Dort kann jeder Fossilienfreund Bestimmungsfragen stellen, Funde präsentieren, Berichte aus dem redaktionellen Bereich kommentieren und Exkursionspläne erörtern. Über 185 000 Forenbeiträge bieten eine große Menge an Informationen, fast zu jedem Fachgebiet. Für die Beteiligung im Steinkern Forum ist es gleichgültig, ob jemand Allroundsammler oder Spezialist, Anfänger oder Profi ist.

Unser Internetangebot wird ergänzt durch unsere seit 2012 regelmäßig erscheinende Zeitschrift Der Steinkern, die sowohl im Abonnement als auch einzeln erhältlich ist und exklusive Artikel beinhaltet.

Die Redaktion ist sich sehr bewusst, dass das Handeln der Fossiliensammler nicht gegen die Rechte der Betreiber von Steinbrüchen und Gruben oder gegen die berechtigten Interessen der Wissenschaft gerichtet sein kann und darf: Um das freundliche Einvernehmen und den Austausch mit diesen Gruppen zu wahren und zu fördern, hat sich die Redaktion zehn Grundregeln verpflichtet. Selbstverständlich erwartet die Redaktion aber auch, dass insbesondere jeder Nutzer von Steinkern.de und darüber hinaus auch jeder andere Fossiliensammler diese Regeln einhält – im eigenen Interesse.

Wir freuen uns über jeden, der hier mitliest. Besonders freuen wir uns aber über denjenigen, der mitmacht, mit Berichten, Bildern und Diskussionsbeiträgen im Forum und auf der Homepage (nähere Informationen unter Bedienungshilfe).

Die Redaktion von Steinkern.de