Die neuesten fünf Galerie-Fotos (zum Vergrößern anklicken):                                                                 Die neuesten 48 Fossilien    Neue Kommentare

Geschrieben am 23/03/2017, 14:35 von Sönke Simonsen
fossilienboerse2017"Kurz vor knapp" beinhaltet dieser Artikel noch eine kleine Einstimmung auf die 3. Fossilienbörse in Leinfelden-Echterdingen (Petrefakta-Nachfolger). Die Messe findet am 25. und 26. März 2017 statt. In diesem Bericht wird eine keinesfalls repräsentative Auswahl (es gab sehr viel mehr zu sehen!) von Fotos aus den Vorjahren gezeigt, kurz auf die Messe-Konditionen (Eintritt, Öffnungszeiten) eingegangen und auf das Ausstellerverzeichnis verlinkt, falls jemand vorab genau schauen möchte, wer in diesem Jahr vor Ort ist. Als zusätzlichen Service gegenüber den Vorjahren erhalten Besucher vom Veranstalter ein zirka 30-seitiges Booklet mit kleinen reaktionellen Beiträgen am Eingang überreicht (solange der Vorrat reicht).
Geschrieben am 12/03/2017, 00:49 von Udo Resch
walliserops-praeparation2Im vorliegenden Präparations-Bericht geht es wiederum um einen "Gabeltrilobiten" der Art Walliserops trifurcatus aus dem Devon Marokkos. Das Individuum ist deutlich kleiner als das im vorherigen Beitrag vorgestellte und seine Präparation sowie auch die Reartikulierung von Teilen des Trilobiten, zu der sich Udo Resch entschied, war eine knifflige Angelegenheit. Am Ende präsentiert sich jedoch ein ansehnliches Exemplar mit freigestellter Gabel auf ockerfarbenem Gestein - ein Beispiel von rekonstruktiver Chirurgie bei Fossilien.
Geschrieben am 03/03/2017, 16:00 von Ronald Ottiger
proscaphites-paturattensisIn den Mergelkalken der Schellenbrücke-Bank im Fricktal (Nordwestschweiz) sind Ammoniten häufig. Bei der Suche nach Cardioceraten, Euaspidoceraten und Perisphincten wird gelegentlich ein kleiner, aber bemerkenswerter Ammonit übersehen. Der bisher unter dem Namen Popanites paturattensis bekannte Ammonit wurde 2013 durch P. Quereilhac neu der Gattung Proscaphites zugeordnet. Ronald Ottiger stellt in seinem Artikel eigene Funde und die Spezies als solche vor, auch in dem Ansinnen, dass diese vielleicht künftig etwas stärkere Beachtung bei den Sammlern findet als bislang.
Geschrieben am 27/02/2017, 14:51 von Dr. Danylo Kubryk
sengenthalvortragSengenthal-Spezialist Dr. Danylo Kubryk sammelt seit 25 Jahren im Steinbruch bei Winnberg / Sengenthal Fossilien. Der Aufschluss wurde vor allem durch seine fossilreiche Mitteljura-Schichtenfolge bekannt und war auch auf Steinkern.de schon öfter Gegenstand von Berichten. Besonders Parkinsonien- und Garantianenoolith sind unter Paläontologen und Fossiliensammlern international bekannt, doch auch andere Schichten haben einiges zu bieten. Sein Wissen und seine Sammlungsstücke hat Danylo Kubryk nun zu einem Vortrag kondensiert, den er im Laufe dieses Jahres noch in Kirchbichl (Tirol), Rosenheim, Aalen und Bünde halten wird. Er stimmt in dieser "Annonce" mit einigen Bildern darauf ein und lädt alle Steinkerne dazu ein, vorbeizuschauen.
Geschrieben am 24/02/2017, 20:03 von Heribert Schwandt
ausstellung-oststeinbekSteinkern.de Redakteur Heribert Schwandt stellt für einige Wochen eine Auswahl von Fossilien aus seiner Privatsammlung in einem Schaufenster der Mühlen-Apotheke in seinem Wohnort Oststeinbek aus - quer durch die Erdzeitalter vom Kambrium bis ins Paläogen/Neogen. Die bunte Mischung auf die er für die Ausstellung zurückgreifen konnte, resultiert aus vielen Jahrzehnten der Sammeltätigkeit an unterschiedlichen Fundorten und verschiedenen Erdzeitaltern, hinzu kommt die Einbeziehung von Geschieben, die naturgemäß ebenfalls maximale Vielfalt bieten. Seine Ausstellung richtet sich an interessierte Laien. Der Bericht darüber auf Steinkern.de versteht sich als Anregung, selbst ähnliche Aktivitäten auf die Beine zu stellen - ob beim Optiker, beim Apotheker, Buchladen oder Juwelier - Schaufenster werden häufig neu dekoriert und mitunter ist man für externe Anregungen dankbar und aufgeschlossen. Im Bericht können viele der ausgestellten Fossilien angeschaut werden.

Herzlich Willkommen auf Steinkern.de!

Steinkern.de ist die Informations- und Diskussionsplattform von Fossiliensammlern für Fossiliensammler. Hier gibt es vielfältige Informationen über unser gemeinsames Hobby - das Sammeln, Präparieren und Präsentieren von Fossilien. Und ebenso wichtig: es gibt die Möglichkeit zur aktiven Teilnahme am Geschehen! Autoren sind stets willkommen und Artikel immer erwünscht.

Im redaktionellen Teil, hier auf der Homepage, wird ein breites Spektrum an Informationen zu Funden, Fundstellen, Präparations- und Präsentationsmöglichkeiten aufgezeigt. Abgerundet wird die Homepage von Steinkern.de durch eine Galerie, die Schönes, Seltenes und weiteres Interessantes zeigt. Es erscheinen seit dem Jahr 2004 fortlaufend neue Berichte und Galeriebilder: Es lohnt sich daher immer wieder reinzuschauen!

Das Steinkern-Forum dient dem fachlichen Austausch. Dort kann jeder Fossilienfreund Bestimmungsfragen stellen, Funde präsentieren, Berichte aus dem redaktionellen Bereich kommentieren und Exkursionspläne erörtern. Über 200 000 Forenbeiträge bieten eine große Menge an Informationen, fast zu jedem Fachgebiet. Für die Beteiligung im Steinkern Forum ist es gleichgültig, ob jemand Allroundsammler oder Spezialist, Anfänger oder Profi ist.

Unser Internetangebot wird ergänzt durch unsere seit 2012 regelmäßig erscheinende Zeitschrift DER STEINKERN, die sowohl im Abonnement als auch einzeln erhältlich ist und exklusive Artikel beinhaltet.

Die Redaktion ist sich sehr bewusst, dass das Handeln der Fossiliensammler nicht gegen die Rechte der Betreiber von Steinbrüchen und Gruben oder gegen die berechtigten Interessen der Wissenschaft gerichtet sein kann und darf: Um das freundliche Einvernehmen und den Austausch mit diesen Gruppen zu wahren und zu fördern, hat sich die Redaktion zehn Grundregeln verpflichtet. Selbstverständlich erwartet die Redaktion aber auch, dass insbesondere jeder Nutzer von Steinkern.de und darüber hinaus auch jeder andere Fossiliensammler diese Regeln einhält – im eigenen Interesse.

Wir freuen uns über jeden, der hier mitliest. Besonders freuen wir uns aber über denjenigen, der mitmacht, mit Berichten, Bildern und Diskussionsbeiträgen im Forum und auf der Homepage (nähere Informationen unter Bedienungshilfe).

Die Redaktion von Steinkern.de