Inhaltsangaben

Heft 5 - Titelseite ---

Der Steinkern - Heft 5
Die Fossilien-Zeitschrift der Internet-Community Steinkern.de

 

Autoren in dieser Ausgabe: Rainer Albert, Michael Ammich, Roger Furze, Thomas Magiera, Kai Nungesser, Udo Resch, Andreas Rückert, Friedrich Schiefer, Hans-Heinz Seyfarth, Sönke Simonsen, Boris Talosi

 

Erscheinungsjahr: 2010, ISSN: 1867-8858, 68-seitig, Format DIN A5, farbig, Offset-Druck, werbefrei

 

Jetzt bestellen.

---

Ein Klassiker der Trilobitenwelt: Die marokkanischen Riesen - "Phacopiden"

Autoren: A. Rückert & U. Resch


Gees bei Gerolstein ist seit 1984 nicht mehr zugänglich. Dies zwang deutsche Trilobitenfreunde sich ein neues Betätigungsfeld zu suchen. In den 1980er Jahren gelangten immer mehr marokkanische Trilobiten auf europäische Fossilienmessen - darunter auch "Riesen-Phacopiden". Die Autoren beschreiben die verschiedenen Arten dieser "Riesen" und bilden selbst präparierte "Stachler" in einer Qualität ab, wie man sie seltenst sieht.
(Umfang: 8 Seiten)

---

Die Muschelkalkhochebene zwischen Erfurt und Weimar - ein wenig beachtetes Fossilienfundgebiet im Thüringer Becken

Autor: H.-H. Seyfarth


Die Muschelkalkhochebene zwischen Erfurt und Weimar bietet viele Fundoptionen für Fossilienfreunde. Der Autor erläutert die stratigraphischen Gegebenheiten und beschreibt verschiedene Aufschlüsse: aktive und aufgelassene Steinbrüche und die immer wieder ergiebigen Felder.
(Umfang: 9 Seiten)

---

Der Pfadberg bei Stadecken - Neue Funde von einer klassischen Lokalität, 2. Teil

Autoren: K. Nungesser & B. Talosi

 

Durch die Flurbereinigung am Pfadberg bei Stadecken wurden u.a. Schichten der Sulzheim-Formation aufgeschlossen. Die Autoren konnten einen ausgezeichneten Querschnitt von Fossilien bergen und stellen Schichtenfolge und Fossilführung vor. Süßwasserschnecken, Säugetierzähne, Ostracoden und ein Haifischzahn, der auf eine Verbindung des Ablagerungsraums zum Meer hindeutet, konnten nachgewiesen werden.
(Umfang: 7 Seiten)

---

Das Randecker Maar - Baden-Württembergs vergessenes Messel

Autor: R. Albert

 

Das Randecker Maar ist ein Relikt des tertiären Vulkanismus in Südwestdeutschland. Es handelt sich dabei um einen 1000 Meter messenden Sprengtrichter, der im Laufe des Miozäns weitgehend mit Sediment gefüllt wurde. Der Autor erklärt die Entstehung und berichtet von den Fossilien dieser kleinräumigen und streng geschützten Fossillagerstätte.
(Umfang: 10 Seiten)

---

Die Korallenriffe der östlichen Schwäbischen Alb

Autor: M. Ammich

 

Der Autor reist mit dem Leser 150 Millionen Jahre in die Vergangenheit und taucht hinab zu den Korallenriffen des tropischen Jura-Meeres im schwäbischen Ablagerungsraum. Er erläutert die Lebensweise der Korallen und zeigt zahlreiche Spezies, wie man sie auf den Äckern bei Gerstetten, Nattheim etc. finden kann. Das Phänomen der Verkieselung ermöglicht die Freilegung fantastischer Details mittels verdünnter Salz- bzw. Essigsäure.
(Umfang: 9 Seiten)

---

Fossilien aus den Nattheimer Schichten

Autor: F. Schiefer

 

Friedrich Schiefer sammelt, seit es ihn berufsbedingt nach Heidenheim a.d.B. verschlug - das ist nun schon ein Vierteljahrhundert her - , Fossilien in Nattheim und Umgebung. Einige seiner schönsten Sammlungsstücke aus den Nattheimer Schichten stellt er dem Leser vor: großartige Korallenstöcke und Handstücke mit regulären Seeigeln von musealer Qualität.
(Umfang: 3 Seiten)

---

Zur Paläogeographie und Stratigraphie Baden-Württembergs zur Zeit des Ober-Aaleniums

Autor: R. Furze

 

Nach vorangestellter Methodenlehre erklärt der Autor fachmännisch Bio- und Lithostratigraphie des Oberen-Aaleniums von Baden-Württemberg und zeigt Fotos von Leitammoniten. Darüber hinaus hat der Autor die Land-/Meerverteilung und die klimatologischen Verhältnisse bearbeitet und stellt seine Untersuchungsergebnisse vor.
(Umfang: 10 Seiten)

---

Fossilien aus dem Oxfordium der Falaises des Vaches Noires

Autor: S. Simonsen

Die an der Côte Fleurie gelegenen Falaises des Vaches Noires zählen zu den Klassikern unter den Fundstellen. Sammler und Paläontologen schätzen den Küstenaufschluss gleichermaßen - und das seit Jahrhunderten. In diesem Beitrag wird ein einleitender Überblick über den Fundort gegeben, um dann die artenreichen Fossilfunde aus Strandgeröllen des Oxfordium vorzustellen.
(Umfang: 10 Seiten)

---
Weitere Inhalte:

S. Simonsen: Nachruf für Eberhard Lentz
(Umfang: 1 Seite)

T. Magiera : Exkursion zu den kambrischen Trilobiten der House Range Bergkette im US-Bundesstaat Utah
(Umfang: 2 Seiten)

---