Inhaltsangaben

 

heft22 ----

Der Steinkern - Heft 22

Erscheinungsjahr: 2015 / ISSN: 1867-8858 / 68 Seiten, Format DIN A5, Farbdruck

 

• Dimorphismus bei Ammoniten: Makroconche und Mikroconche aus dem Callovium von Anwil

• Präparation eines Notorynchus-Zahns aus einer Steinhardter Erbse

• Die Schellenbrücke-Bank: Ein Eldorado für Fossiliensammler im Schweizer Jura

• Der Jurassic Park an der Küste von Scarborough

• Wie aus Amaltheus und Xipheroceras eine einzigartige Gürtelschnalle wurde

• Parkinsonien-Dreier mit Überraschung

 

Neben diesen Artikeln enthält Heft 22 mehrere Kurzberichte und drei Rezensionen (siehe unten).

 

Bestellen   Abonnieren

----    

heft22 anwil

  Dimorphismus bei Ammoniten: Makroconche und Mikroconche am Beispiel von Funden aus dem Callovium von Anwil

von Peter Bitterli-Dreher, Umfang: 16 Seiten

 

Im Sommer 2011 konnten bei einer Grabung nahe Anwil (Basel-Landschaft) in einer gezielten Bagger-Grabung tausende Fossilien aus der Anwil-Bank (Callovium) geborgen werden. Aus der ausgezeichneten Schalenerhaltung vieler Fossilien resultiert die Beliebtheit der Fundstücke unter Fossiliensammlern, doch regt die Überlieferung von Mündungs-Apophysen und Endmundsäumen auch zu wissenschaftlichen Untersuchungen an, z. B. zum Thema Geschlechtsdimorphismus bei Ammoniten. Im Artikel wird das Phänomen zunächst allgemein erklärt, um dann die (möglichen) dimorphen Partner aus dem Callovium Anwils zu diskutieren. Der Artikel erschien 2014 in ähnlicher Form bei unseren Freunden vom Schweizer Strahler, wurde jedoch für die Steinkern-Zeitschrift aktualisiert.

----    

heft22 steinhardter erbse notorynchus

 

Präparation eines Notorynchus-Zahns aus einer Steinhardter Erbse

von Oliver Sichelschmidt, Umfang: 7 Seiten

 

Steinhardter Erbsen sind buchstäblich "steinhart", ihre Präparation lässt sich daher nur mit viel Geduld und dem richtigen Werkzeug - einem Druckluftstichel mit Hartmetallmeißel - durchführen. Stratigrafisch gehören sie in die Alzey-Formation (unteres Oligozän) und werden traditionell in Kiesgruben bei Bad Sobernheim-Steinhardt  (Mainzer Becken) und der näheren Umgebung gefunden. Ihre Bildung verdanken die Konkretionen Bariumchlordig-haltigen Quellen am Meeresgrund, die örtlich begrenzt die zur Konkretionsbildung notwendigen Materialien lieferten. Die in den Steinhardter Erbsen überlieferte Fauna entspricht weitgehend dem Fossilspektrum gleichaltriger Sande im Mainzer Becken.

----    
heft22 schellenbruecke bank  

Die Schellenbrücke-Bank: Ein Eldorado für Fossiliensammler im Schweizer Jura

von Ronald Ottiger, Umfang: 8 Seiten

 

Nur wenige Schichten im Schweizer Jura sind so reich an Fossilien wie die Schellenbrücke-Bank (Cordatum-Zone, frühes Oxfordium). Die Schicht ist meist etwa 15 bis 25 Zentimeter mächtig und lässt sich, obwohl nicht überall ausgebildet, über weite Strecken verfolgen. Vor allem in der Region des Fricktals liegt die Bank oftmals direkt unter der Humusdecke; der Sammler hat daher gute Fundaussichten beim Absuchen gepflügter Felder.

 

----    

heft22 yorkshire pflanzenfossilien

 

Der Jurassic Park an der Küste von Scarborough

von Volker Hanebutt & Jürgen Meyer, Umfang: 13 1/2 Seiten

 

Der Küstenbogen zwischen Whitby und Scarborough (North Yorkshire) wurde im mittleren Jura von einem weit ausladenden Flussdelta eingenommen. Unter subtropischem Klima entwickelte sich eine artenreiche Flora, die bereits mit mehr als 200 Spezies beschrieben wurde. Das Studium der wissenschaftlichen Arbeiten erlaubt einen tiefgründigen Einblick in die Evolutionsgeschichte der Pflanzenwelt. Die Autoren besammelten zwei Küstenabschnitte (Cayton Bay und North Bay) und stellen Belegstücke aus ihrer Aufsammlung vor, die typische Beispiele des überlieferten Artenspektrums darstellen.

----    

heft22 guertelschnalle

  Wie aus Amaltheus und Xipheroceras eine einzigartige Gürtelschnalle wurde

von Wilhelm Völp, Umfang: 6 1/2 Seiten

 

Im Sandgussverfahren fertigte der Autor eine Gürtelschnalle aus Aluminium, die mit einem selbstgemachten Ledergürtel komplettiert wurde. Das Sandgussverfahren ist eine Gusstechnik, bei der die Gussform verloren geht, denn die Form wird bei der Entnahme des Gussrohlings zerstört. Aufgrund der hohen Gusstemperatur von fast 700 ° C Grad können keine Silikonformen o. ä. verwendet werden. Von den als Motive für die Gürtelschnalle ausgewählten Unterjura-Ammoniten entstanden zwei originalgetreue Abformungen - ein auf diese Weise hergestelltes Unikat eignet sich hervorragend als Geschenk für Fossiliensammler. Die abgeformten Ammoniten werden in zwei darauf folgenden Kurzartikeln besprochen.

----    
heft22 parkinsonienstufe sengenthal  

Parkinsonien-Dreier mit Überraschung

von Paul Winkler, Umfang: 3 Seiten

 

Im Auftrag seines Sammlerfreunds Gerhard Heimsch bearbeitete der Autor eine etwa 30 cm große Stufe aus dem Parkinsonien-Oolith (Parkinsoni-Zone, Bajocium, Mitteljura) des Steinbruchs Winnberg/Sengenthal. Die Grabgemeinschaft, bestehend aus drei Parkinsonien, war bereits im Mai 2007 aus der mittleren Parkinsonienschicht in drei Teilen geborgen und danach vom Finder anpräpariert worden. Nun galt es eine Detailpräparation und einige Restaurationen vorzunehmen. Bei der Feinpräparation sorgte die überraschende Entdeckung einer kleinen Rarität für Freude bei Finder und Präparator.

----

macgeea bathycalyx

----

Kurzberichte und Buchvorstellungen in Heft 22:

• Macgeea bathycalyx aus dem Zerberus-Member der Eifel (1 Seite)

 Amaltheus margaritatus aus der Spinatum-Zone von Bielefeld-Jöllenbeck (1 Seite)

Xipheroceras ziphus aus dem Oberen Sinemurium von Bielefeld (1 Seite)

• Rückblick auf die 1. Fossilien-Börse in der Filderhalle (2 Seiten)

Ein verkiester Amaltheus aus dem Oberpliensbachium der Grands Causses (1 Seite)

• Brasilia aus Geisingen (1 Seite)

Rezension: Heteromorph (1 Seite) 

Rezension: Der Doberg bei Bünde (1 Seite) 

Rezension: Kleine Fossilien am Strand entdecken (1 Seite)

 

----

Vorschauseiten:

 

heft22 fossilien zeitschrift der steinkern2

 

 

heft22 fossilien zeitschrift der steinkern notorynchus

 

heft22 fossilien zeitschrift der steinkern3

 

heft22 fossilien zeitschrift der steinkern

 

----
bestellbutton