Steinzeit in der Fränkischen Schweiz, Lös. Spinnwirtel vom Kälberberg

In diesem Unterforum werden Artefakte und von den Findern fälschlicherweise für Fossilien gehaltene Stücke archiviert.

Moderatoren: Steinkautz, Frank

Antworten
Benutzeravatar
Johnnyiy
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Sonntag 7. März 2021, 19:44

Steinzeit in der Fränkischen Schweiz, Lös. Spinnwirtel vom Kälberberg

Beitrag von Johnnyiy » Sonntag 23. Mai 2021, 19:51

Hallo,
diese "Perle" haben wir heute auf einem Acker in der Umgebung von Kälberberg gefunden.
Nach weiterer Internet Recherche gehe ich davon aus das es sich um eine "Spinnwirtel" aus der jüngeren Steinzeit, also dem Neolithikum handelt.
Evtl. kann mir jemand das bestätigen bzw. berichtigen oder mehr Infos dazu geben :)

Schöne Pfingsten und Gruß aus Franken
Johannes
23.05.21.11.JPG
Seitenansicht
23.05.21.11.JPG (1007.31 KiB) 1108 mal betrachtet
23.05.21.12.JPG
von oben
23.05.21.12.JPG (1.06 MiB) 1108 mal betrachtet
23.05.21.13.JPG
umgedreht
23.05.21.13.JPG (1.11 MiB) 1108 mal betrachtet
:)

Exilfranke
Mitglied
Beiträge: 989
Registriert: Mittwoch 27. November 2013, 13:32
Wohnort: Heidenheim

Re: Steinzeit in der Fränkischen Schweiz

Beitrag von Exilfranke » Sonntag 23. Mai 2021, 20:57

Hallo Johann - deine Zuordnung sollte hinhauen.
Sind in eurem Heimatmuseum nicht ähnliche Funde?
Grüße
Exilfranke

Benutzeravatar
Johnnyiy
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Sonntag 7. März 2021, 19:44

Re: Steinzeit in der Fränkischen Schweiz

Beitrag von Johnnyiy » Sonntag 23. Mai 2021, 21:09

Hallo,
ob es solche Teile hier im Heimatmuseum gibt weiß ich nicht, muss ich mal wieder vorbei schauen.

Mit dem Alter bin ich mir noch nicht so sicher, diese Spinnwirteln wurden ja sehr lange verwendet. Meine ist aus Stein oder Ton, es gibt sie ja auch noch aus Knochen oder Keramik u.ä.

Lg
:)

Exilfranke
Mitglied
Beiträge: 989
Registriert: Mittwoch 27. November 2013, 13:32
Wohnort: Heidenheim

Re: Steinzeit in der Fränkischen Schweiz

Beitrag von Exilfranke » Montag 24. Mai 2021, 04:37

Zum Alter muss man wohl noch mal nachforschen welche weiteren Funde an dem Fundplatz zu finden sind.
Nur so kann man dann das Alter eingrenzen.

warcabek
Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: Sonntag 6. Mai 2018, 08:34

Re: Steinzeit in der Fränkischen Schweiz

Beitrag von warcabek » Montag 24. Mai 2021, 13:56

illegal

Exilfranke
Mitglied
Beiträge: 989
Registriert: Mittwoch 27. November 2013, 13:32
Wohnort: Heidenheim

Re: Steinzeit in der Fränkischen Schweiz

Beitrag von Exilfranke » Montag 24. Mai 2021, 16:13

Hallo Warcabek
This was found on open field.
If more objects can be found there, the officials should be informed.

Benutzeravatar
Günni F
Mitglied
Beiträge: 686
Registriert: Sonntag 30. September 2007, 17:47

Re: Steinzeit in der Fränkischen Schweiz

Beitrag von Günni F » Montag 24. Mai 2021, 20:37

Hallo zusammen!
Illegal ist es definitiv nicht. Das mal vorweg.
Spinnwirtel ist sicher korrekt. Die zeitliche Einordnung anhand des Fundes selbst vorzunehmen nahezu unmöglich. Wie schon ein Vorredner gesagt hatte, die Beifunde (Keramik, Hornsteinwerkzeuge…) wären da hilfreich. Oder der Fundort ist bereits bekannt. Da kann die Außenstelle das Bayer Landesamtes für Denkmalpflege, Abteilung Bodendenkmalpflege helfen. Ich würde dort jeden Fund melden (darf man ja auch behalten nach eventueller Bearbeitung), denn für die Erfassung einer Fundlandschaft ist jeder Fundort wichtig. Hab selbst jahrelang ehrenamtlich für das Heimatmuseum in Ebermannstadt gearbeitet und war als ehrenamtlicher Mitarbeiter der Außenstelle Seehof geführt.

Vlg Günni

Benutzeravatar
Johnnyiy
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Sonntag 7. März 2021, 19:44

Re: Steinzeit in der Fränkischen Schweiz

Beitrag von Johnnyiy » Montag 24. Mai 2021, 21:11

Guten Abend,
außer Schwammrifffazies und Muscheln keine Beifunde.
Fundort ist ein Acker nahe Kälberberg.
Werde es melden :)
Lg
:)

Benutzeravatar
Günni F
Mitglied
Beiträge: 686
Registriert: Sonntag 30. September 2007, 17:47

Re: Steinzeit in der Fränkischen Schweiz

Beitrag von Günni F » Montag 24. Mai 2021, 21:26

Hallo nochmal. Mir fallen spontan nur die Abschnittsbefestigung auf der Friesener Warte (Flugplatz-meines Wissens nicht sicher datiert) und neolithische, sowie mesolithische Fundstellen bei Teuchatz ein. Mehr sind mir auf Anhieb in der Ecke nicht bekannt.
Betreib das Hobby aber schon länger nicht mehr intensiv.
Vlg Günni

Schneckenhannes
Mitglied
Beiträge: 1837
Registriert: Montag 16. März 2009, 18:23

Re: Steinzeit in der Fränkischen Schweiz

Beitrag von Schneckenhannes » Montag 24. Mai 2021, 21:29

Ansprechpartner wäre Herr Dr.Ralf Obst,Aussenstelle Schloss Seehof-Memmelsdorf.

Johann

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 15728
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Steinzeit in der Fränkischen Schweiz, Lös. Spinnwirtel vom Kälberberg

Beitrag von Sönke » Montag 21. November 2022, 21:20

Hi,

ich verschiebe den Beitrag mal aus "Paläogen und Neogen" zu den "Artefakten".

Falls es noch neue Infos von der Bayerischen Archäologie hierzu gibt, freuen wir uns über ein Update.

Schöne Grüße
Sönke

oliverOliver
Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: Freitag 19. Oktober 2012, 15:08

Re: Steinzeit in der Fränkischen Schweiz, Lös. Spinnwirtel vom Kälberberg

Beitrag von oliverOliver » Freitag 25. November 2022, 13:26

nach neolithisch sieht mir der Wirtel nicht aus - tippe da eher auf Frühgeschichte (Spätantike bis Hochmittelalter).
aus welchem Material besteht das Stück? (oder hab ich das überlesen??)

Antworten

Zurück zu „Artefakte und vermeintliche Fossilien“