Von Hobby-Paläontologen beschriebene neue Arten: Pseudodrobna kenngotti WINKLER 2017


Pseudodrobna kenngotti, Holotyp bei Normallicht, Größe: 4,8 cm.

Bezeichnung:
Garnele

Finder und Fundort:
Holotyp: Zergiebel, Fundort: Schernfeld

Fossilgruppe:
Decapoda (Zehnfußkrebse), Penaeidae

Gattung:
Pseudodrobna

Art:
kenngotti

Erstbeschreiber und Jahr der Erstbeschreibung:
WINKLER 2017

Literaturzitat der Erstbeschreibung:
WINKLER, N. (2017): Two new penaeid shrimps (Crustacea: Decapoda: Dendrobranchiata) from the Solnhofen lithographic limestones (Upper Jurassic, southern Germany), in: Neues Jahrbuch für Geologie und Paläontologie, Abhandlungen, 283 (1): 9–24. doi: 10.1127/njgpa/2017/0623

Fundschicht:
Lithostratigrafie: Tithonium, Altmühltal-Formation, Eichstätt-Subformation
Biostratigrafie: Hybonotum-Zone, Riedense-Subzone

Fundjahr:
unbekannt

Aufbewahrungsort und Inventarnummer:
Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart, SMNS Nr. 70355

Weiterführende Publikationen oder Links:
WINKLER, N. (2015): Wie kommt ein fossiler Krebs zu seinem Namen?, in: Der Steinkern 20, S. 26-30.


Pseudodrobna kenngotti unter UV-Licht.

Datensatz zusammengestellt von
Norbert Winkler