Von Hobby-Paläontologen gefundene neue Arten: Lazarechinus mirabeti HAGDORN 2018

Lazarechinus mirabeti, Holotyp, MHI 2146, a: aborale Ansicht, b: adorale Ansicht. Fotos: Hans & Magnus Hagdorn.

Bezeichnung:
Seeigelgehäusekapsel

Finder:
Ange Mirabet

Fossilgruppe:
Seeigel

Gattung:
Lazarechinus

Art:
mirabeti

Erstbeschreiber und Jahr der Erstbeschreibung:
HAGDORN 2018

Literaturzitat der Erstbeschreibung:
HAGDORN, H. (2018): Slipped through the bottleneck: Lazarechinus mirabeti gen. et sp. nov., a Paleozoic-like echinoid from the Triassic Muschelkalk (late Anisian) of East France, in: PalZ, 92, S. 267–282.

Fundschicht:
Oberer Muschelkalk (Calcaire à Entroques, Mittlere Trias, spätes Anisium, spätes Illyrium)

Fundort:
Lorentzen (Departement Bas Rhin, Frankreich)

Fundjahr:
2009

Fundumstände:
Das Fossil wurde von Ange Mirabet auf einem großen, abgewitterten Trochitenkalk-Block (Calcaire à Entroque) entdeckt.

Aufbewahrungsort und Inventarnummer:
Muschelkalkmuseum Ingelfingen, MHI 2146

Datensatz zusammengestellt von Sönke Simonsen