Kontakt

Redakteur

Kontaktformular

Eine E-Mail senden. Alle mit * markierten Felder werden benötigt.

Weitere Informationen

Weitere Informationen:

Bild3

Thomas Billert ist als "tbillert" im Steinkern-Forum aktiv.

 

 

Mein Name ist Thomas Billert, ich bin Jahrgang 1971, Diplom-Chemiker und lebe mitsamt Familie in Jena. Aufgewachsen in der geologisch sehr vielfältigen Kyffhäuser-Region faszinierten mich Steine schon in meiner Kindheit. So begann ich schon mit 6 Jahren, Mineralien und Fossilien zu sammeln. Dieses Interesse trat später hinter anderen Hobbies (besonders der Astronomie) und anderen Dingen zurück, mit denen man sich in der Jugend vorrangig beschäftigt, kehrte jedoch in meinen Mittdreißigern sehr schwungvoll zurück. Nach einem kurzen Exkurs in die Welt der Mineralien verfiel ich schnell komplett den Fossilien - unvermeidlich im Muschelkalk-geprägten Thüringen. Neben wissenschaftlichen Aspekten stehen für mich beim Fossiliensammeln der Spaß des Suchens, das Glück des Findens und das Naturerlebnis im Mittelpunkt - ein wunderschöner Ausgleich zum Alltag.

Ich sammle in erster Linie in der Trias Thüringens und des südlichen Sachsen-Anhalt, bin aber auch anderen Gegenden und Formationen nicht abgeneigt, wobei sich mittlerweile eine starke Spezialisierung auf Cephalopoden und Echinodermen entwickelt hat. Präpariert wird meist selbst, wenn Zeit und Können es zulassen - besondere Funde wandern allerdings auf den Präpariertisch professioneller Präparatoren.

Der Austausch mit anderen Sammlern und (Hobby-)Paläontologen ist mir sehr wichtig. So bin ich Mitglied im Trias Verein Thüringen e.V., über welchen ich Kontakt zu erfahrenen Lokalsammlern und Profis an Universitäten und Museen halte. Des weiteren arbeite ich seit einigen Jahren mit dem Berliner Paläontologen Frank Siegel zusammen, was zum einen in einigen gemeinsamen Publikationen in "Der Steinkern" resultierte, zum anderen in der 2015 gegründeten Firma HAUFWERK.COM, welche sich mit dem Vertrieb von geowissenschaftlichem Equipment und der paläontologischen Präparation beschäftigt.

Auf Steinkern stieß ich Mitte 2009, und seither sind die Website und das zugehörige Forum zu meiner täglichen Lektüre geworden.