Kontakt

Redakteur

Kontaktformular

Eine E-Mail senden. Alle mit * markierten Felder werden benötigt.

Weitere Informationen

Weitere Informationen:

frankwittler

Frank Raquet ist im Steinkern.de Forum unter dem Benutzernamen "Frank" aktiv.

 

Mein Name ist Frank Raquet, Jahrgang 1965, studierter Naturwissenschaftler und im Forum unter gleichem Namen unterwegs. Das Fossilien-Sammeln, angefangen hat es früh mit ca. 6 oder 7 Jahren. Aufgewachsen im südlichen Münsterland, fanden sich sowohl alte Zechenhalden mit Karbon-Pflanzen als auch immer mal wieder schöne Fossilfunde aus Kreide und Geschiebe. Ein paar Jahre trieb mich die Neugier lokal ein wenig herum, bis ich bei einem Besuch in einem Antiquitätenladen in Münster mit ca. 14 Jahren einen Ammoniten sah, der nach der Angabe des Verkäufers aus „Ibbenbüren“ stammt. Also, rein in den Bus, vor Ort ein paar Müllfahrer nach einem Steinbruch gefragt und in der Kreide (Cenoman) gelandet. Mit ein wenig Glück kamen beim ersten Besuch gleich ´ ne Menge tolle Funde raus, so dass ich diesen Steinbruch und im Nachhinein auch die ganze Kreide zu meinem geologischen Steckenpferd machte. Über diesen Rand habe ich auch dank der fleißigen Unterstützung von R. Schmode und M. Duckstein (mit Infos und zentnerweise Fossilien) reichlich geschaut und war viel in Jura, Devon und Trias unterwegs, der Rest hat mich ehrlich gesagt nie gereizt… Früh fingen hier auch die Fragestellungen an „Ist das alles?“ und das sammeln wechselte schnell in eine Kombination „Sammeln-Forschen-Publizieren“. Dem bin ich treu geblieben, ebenso wie der Kreide und nach längeren Unterbrechungen hier wieder recht aktiv. Leider frisst der Job immer mal wieder die Jahre, so dass ich ab und an für einige Zeit untergetaucht bin, aber wer kennt das nicht… Eine richtige „Sammlung“ habe ich eigentlich nicht, mich interessiert hier weniger der Besitz oder die Ausstellung. Die meisten meiner Stücke vor Ort gebe ich direkt weiter, leihe mir lieber viel aus zum Bearbeiten oder stöbere durch private bzw. öffentliche Sammlungen auf der Suche nach unbekanntem. Die Stücke, die ich habe, sind demzufolge auch meist nur bis zum Punkt „Aha, alles klar“ präpariert. Mein Schwerpunkt liegt in den kreidezeitlichen Epizoen, der Palökologie, Konstruktionsmorphologie ( hier aber aus allen Erdzeitaltern) und allen „was ist denn das?“-Fossilien, bin aber für nahezu jede alle Zeitalter und Milieus betreffende sinnvolle Diskussion zu haben.