Inhaltsangaben

---

Der Steinkern - Heft 3 (vergriffen)
Die Fossilien-Zeitschrift der Internet-Community Steinkern.de

 

Autoren in dieser Ausgabe: Rainer Albert, Michael Ammich, Thomas Balle, Andreas Martin, Andreas Mölder, Herbert Moths, Udo Resch, Andreas Rückert, Victor Schlampp, Heribert Schwandt, Sönke Simonsen, Rudolf Stanzel, Solveig und Karsten Witteck

 

Erscheinungsjahr: 2009, ISSN: 1867-8858, 68-seitig, Format DIN A5, farbig, Offset-Druck, werbefrei

---
 

Die Ammonitenbreccie des unteren Unterkimmeridge von Drügendorf

Andreas Martin


Der Autor berichtet über den Steinbruch Drügendorf und nimmt, nach einer allgemeinen Beschreibung der Fundstelle und der Fundmöglichkeiten, speziell die Ammonitenseife des Malm gamma 1 unter die Lupe. Die zahlreichen Fossilfotos und die dazugehörigen Beschreibungen ermöglichen dem Leser die zielsichere Zuordnung eigener Funde und vermitteln ein umfassendes Bild von den Fundmöglichkeiten.

(Umfang: 19 Seiten)

---
 

Trilobiten aus dem Devon Marokkos - Asteropyginae

Andreas Rückert

 

In diesem Bericht wird ein Überblick über die formenreichen und filigranen devonischen Asteropyginae aus Marokko gegeben. Die gezeigten Stücke wurden als Rohmaterial in Marokko erworben und wurden (teils vom Autor) ausgezeichnet präpariert. Der Artikel ist ein optischer Leckerbissen, nicht nur für Trilobitensammler!

(Umfang: 7 Seiten)

---
 

Ammoniten aus dem Treuchtlinger Marmor

Victor Schlampp

 

Der Autor - einer der besten Kenner der süddeutschen Oberjura - stellt den sog. Treuchtlinger Marmor vor. Auf der Fränkischen Alb zwischen Treuchtlingen und Petersbuch gibt es ein Steinbruchrevier mit beinahe unerschöpflichen Fundmöglichkeiten. Dort weren Kalkbänke des Malm Gamma 3 bis Delta 3 abgebaut. Einige davon enthalten eine reiche Ammonitenfauna, die der Autor - auch mit Blick auf den Dimorphismus - beschreibt und abbildet.

(Umfang: 9 Seiten)

---
 

Eine Wanderung durch den Mitteljura des Ipf-Gebiets in der östlichen Schwäbischen Alb

Michael Ammich

 

Michael Ammich wandert mit dem Leser auf den Feldern am Ipf bei Bopfingen durch die Schichten des Doggers und zeigt zahlreiche Lesefunde, wie sie bei Wanderungen auf manchem Feld am Fuße des Ipfs gemacht werden können.

(Umfang: 9 Seiten)

---
 

"Turritellengesteine" aus den Kiesgruben bei Lüttow/Zarrentin in Mecklenburg-Vorpommern

Heribert Schwandt & Herbert Moths


Die Autoren beschäftigen sich mit "Turritellengesteinen", deren Name von den darin (beinahe gesteinsbildend!) enthaltenen Turmschnecken rührt. Es wird die ursprüngliche Herkunft der in Zarrentiner Kiesabbauen gefundenen Geschiebe erklärt und es werden diverse Erhaltungsformen präsentiert. Ein Muss für Geschiebesammler!

(Umfang: 5 Seiten)

---
 

Von Korkenzieherammoniten und Events im Oberkreidemeer: Das Turon des Teutoburger Waldes

Andreas Mölder


Der Teutoburger Wald ist ein unter Fans entrollter Ammoniten bekanntes Fundgebiet. Schwerpunkt des Artikels ist die Darstellung der Ablagerungsbedingungen im Kreide-Meer und die der Fossilführung des Turons. Der Autor geht darüber hinaus auch auf die aktuelle Fundsituation ein.

(Umfang: 5 Seiten)

---
 

Das Heft enthält zahlreiche Kurzberichte:


R. Albert: Der Ornatenton an der A8-Baustelle bei Gruibingen (2 Seiten)
S. Witteck: Ein Temnocidaris von Misburg (2 Seiten)
T. Balle: Eine Dumortieria aus der "Hammerstädter Ammonitenseife"(2 Seiten)
U. Resch: Vom Werdegang eines besonderen Trilobiten (1 Seite)
S. Simonsen: Zwei Schliffe aus Sengenthal (1 Seite)
R. Stanzel: Buchvorstellung: "Der Fisch in uns"(1 Seite)
S. Simonsen: Buchvorstellung: "Den Main entlang durch das Fränkische Schichtstufenland" (1 Seite)
S. & K. Witteck: Ein Fisch im Danflint (1/2 Seite)
S. Simonsen: Zähne aus dem Keuper Bielefelds (1/2 Seite)