Affenschädel, Alienschädel, Nephilimkinderschädel oder Stein

Geologische Phänomene mit Ähnlichkeit zu realen Fossilien.

Moderator: Steinkautz

Homie Azamad
Neues Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 15:33

Affenschädel, Alienschädel, Nephilimkinderschädel oder Stein

Beitrag von Homie Azamad » Sonntag 27. Mai 2018, 16:04

Hi,

Ich habe letztes Jahr in Süddeutschland, diesen eigentlich wie ich finde, gar nicht so Pseudo-Schädel gefunden. Da er allerdings keinen hiesigen Fossilien entspricht, poste ich das mal hier rein. Es sind deutlich zwei Wangenknochen, sowie zwei Augenhöhlen und zwei Nasenlöcher zu erkennen. Auch eine Mundöffnung. Und von der rechten Seite, auf den Fotos schwer zu sehen, sieht es so aus als würde die Zunge raushängen. Beziehungsweise als wäre er auf rechts aufgelegen oder aufgeschlagen. Mein erster Eindruck war eigentlich der eines Atombombenopfers, wie man es aus den Videos kennt, wo die Druckwelle alles so heftig verschiebt. Die Oberseite ist flach. Wahrscheinlich Wasserschliff... Also liebe Leute, kommt jetzt die große Ernüchterung oder die Sensation. Es bleibt spannend!

sonnige Grüßlis
Dateianhänge
IMAG1765.jpg
IMAG1765.jpg (888.82 KiB) 785 mal betrachtet
IMAG1768.jpg
IMAG1768.jpg (905.47 KiB) 785 mal betrachtet
IMAG1777.jpg
IMAG1777.jpg (1.3 MiB) 785 mal betrachtet
IMAG1772.jpg
IMAG1772.jpg (921.45 KiB) 785 mal betrachtet
IMAG1781.jpg
IMAG1781.jpg (887.49 KiB) 785 mal betrachtet
IMAG1769.jpg
IMAG1769.jpg (907.29 KiB) 785 mal betrachtet

Benutzeravatar
reinhardt
Mitglied
Beiträge: 2286
Registriert: Freitag 27. Januar 2006, 09:01

Re: Affenschädel, Alienschädel, Nephilimkinderschädel oder Stein

Beitrag von reinhardt » Sonntag 27. Mai 2018, 16:12

Hallo,

ein Stein.

Gruss

Homie Azamad
Neues Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 15:33

Re: Affenschädel, Alienschädel, Nephilimkinderschädel oder Stein

Beitrag von Homie Azamad » Sonntag 27. Mai 2018, 16:16

Begründung?

Benutzeravatar
Bernhard Jochheim
Redakteur
Beiträge: 1937
Registriert: Freitag 5. Dezember 2008, 19:18
Wohnort: Marl/Westfalen

Re: Affenschädel, Alienschädel, Nephilimkinderschädel oder Stein

Beitrag von Bernhard Jochheim » Sonntag 27. Mai 2018, 16:20

Hi Homie,
von den von dir angegebenen Lösungsmöglichkeiten scheint mir Stein auch am wahrscheinlichsten zu sein.
Begründung: sieht hart und irgendwie steinig aus.
Schöne Grüße

Homie Azamad
Neues Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 15:33

Re: Affenschädel, Alienschädel, Nephilimkinderschädel oder Stein

Beitrag von Homie Azamad » Sonntag 27. Mai 2018, 17:15

Hi,

Wie ich sehe, bisher nur unvollständige Argumente ohne Beispiel. Vielleicht sieht man das alles auf den Bildern auch sehr schlecht. Kann natürlich ein 1:1000000 Proportions-Phänomen sein. Was ist es denn für ein Stein, wenn ihr euch da so sicher seid?

Grüßlis

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 8381
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Re: Affenschädel, Alienschädel, Nephilimkinderschädel oder Stein

Beitrag von Tapir » Sonntag 27. Mai 2018, 17:21

Vermutlich Kalkstein. Gieße mal ein wenig Essig (7 bis 20%) drauf und beschreibe, ob und wenn was passiert.
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
"Mag ja sein, dass ich ein komplexes, allwissendes Kohlenwasserstoffwesen bin, aber ich mag die einfachen Dinge im Leben."

"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie echt sind" (Gaius Iulius Caesar)

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Homie Azamad
Neues Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 15:33

Re: Affenschädel, Alienschädel, Nephilimkinderschädel oder Stein

Beitrag von Homie Azamad » Sonntag 27. Mai 2018, 17:40

Hi,

Kalkablagerungen werden in dieser Gegend sicherlich mit dabei sein. Aber gute Idee. Ich werde ihn über Nacht in Essig einlegen und schauen was dabei raus kommt:) Hier noch mehr Bilder...
Dateianhänge
IMAG1785.jpg
IMAG1785.jpg (789.69 KiB) 763 mal betrachtet
IMAG1786.jpg
IMAG1786.jpg (930.03 KiB) 763 mal betrachtet
IMAG1787.jpg
IMAG1787.jpg (1002.72 KiB) 763 mal betrachtet
IMAG1790.jpg
IMAG1790.jpg (1.35 MiB) 763 mal betrachtet
IMAG1791.jpg
IMAG1791.jpg (870.98 KiB) 763 mal betrachtet

Homie Azamad
Neues Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 15:33

Re: Affenschädel, Alienschädel, Nephilimkinderschädel oder Stein

Beitrag von Homie Azamad » Sonntag 27. Mai 2018, 18:05

Also, hab das ding jetzt mal in unverdünnten Frosch Essigreiniger geschmissen. Hoff ma mal das es morgen noch da ist^^
Erster Eindruck: Das weiß blubbert weg und es kommt immer mehr Rot zum Vorschein. Linienartig bis Punktuell. Was wohl eigentlich ein Zeichen von Eisen seien müsste, oder?

araucaria1959
Mitglied
Beiträge: 564
Registriert: Samstag 18. Februar 2012, 15:53

Re: Affenschädel, Alienschädel, Nephilimkinderschädel oder Stein

Beitrag von araucaria1959 » Sonntag 27. Mai 2018, 18:09

Keiner will hier den Fund schlechtreden. Wir wären alle höchst begeistert, wenn hier ein Stück vorgezeigt würde, das sich als Fund des Jahres, des Jahrzehnts oder Jahrhunderts herausstellen würde und demnächst in Nature oder Science publiziert würde.

Aber es ist nun mal leider so: das ist definitiv kein Schädel, auch kein stark verdrückter/verzerrter. Ich habe in meiner Sammlung einige fossile Schädel, wenn auch nicht von Primaten. Es gibt keine Hoffnung, auch keine ganz kleine.

Wie schon erwähnt, sieht es nach Kalkstein aus. Offenbar befindet sich zwischen zwei äußeren härteren Bänken (der Ober- und Unterseite) eine weichere Bank, die teilweise ausgewittert ist, wodurch die Löcher entstanden sind. Könnten womöglich sogar Fossilien sein in Form von Schalenbruchstücken oder Schillfragmenten, die da ausgewittert sind und die Löcher hinterlassen haben. Muss aber nicht.

Aber ich verstehe sehr, dass das sehr ernüchternd ist, wenn man über lange Zeit gehofft hat, ein so wertvolles oder interessantes Stück in der Sammlung zu haben.

araucaria1959

Benutzeravatar
Tribal1990
Mitglied
Beiträge: 393
Registriert: Sonntag 18. März 2012, 16:32

Re: Affenschädel, Alienschädel, Nephilimkinderschädel oder Stein

Beitrag von Tribal1990 » Sonntag 27. Mai 2018, 18:12

Hallo,

was meinst du mit unvollständigen Argumenten ohne Beispiel? Man muss nicht Paläontologie studiert haben, um zu erkennen, dass es sich hier um kein Fossil handelt sondern lediglich um einen Stein. Vermutlich ein Kalkstein aus dem Oberjura. Affen, Außerirdische oder gar riesige Fantasiewesen gab es - nach meinem Kenntnisstand - zu dieser Zeit nicht :conf:.

VG
Martin

Homie Azamad
Neues Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 15:33

Re: Affenschädel, Alienschädel, Nephilimkinderschädel oder Stein

Beitrag von Homie Azamad » Sonntag 27. Mai 2018, 18:23

@Araucaria: Nun ja, die Wahrscheinlichkeit ist gering. Und ja es blubbert fleißig. Hast du auch einen Schädel in der Sammlung, der sagen wir mal durch einen Meteoriteneinschlag aus oder durchbrannt ist. Wie würde sowas aussehen? Ich will jetzt hier nicht um den heißen Brei drücken. Aber wäre schade wenn es verkommt...

@Tribal: Google mal Caracas Schädel. Da wurden 300 Stück in der Form gefunden in einer Grabstätte im Chongos.

Benutzeravatar
reinhardt
Mitglied
Beiträge: 2286
Registriert: Freitag 27. Januar 2006, 09:01

Re: Affenschädel, Alienschädel, Nephilimkinderschädel oder Stein

Beitrag von reinhardt » Sonntag 27. Mai 2018, 18:47

Hallo,

wie bereits geschrieben würden wir Dir alle den Fund eines Schädels wünschen.

Da Du überzeugt bist einen solchen gefunden zu haben, und offenbar nicht gegenteiliger Argumentation folgen möchtest,
würde ich den vermeintlichen Schädel nicht zu lange und erst recht nicht unbeaufsichtigt über Nacht in Säure liegen lassen.
Du schreibst ja selbst, dass Du Bedenken hast.
Homie Azamad hat geschrieben:
Sonntag 27. Mai 2018, 18:05
Also, hab das ding jetzt mal in unverdünnten Frosch Essigreiniger geschmissen. Hoff ma mal das es morgen noch da ist^^
Erster Eindruck: Das weiß blubbert weg und es kommt immer mehr Rot zum Vorschein. Linienartig bis Punktuell. Was wohl eigentlich ein Zeichen von Eisen seien müsste, oder?
Gruss

Benutzeravatar
Tribal1990
Mitglied
Beiträge: 393
Registriert: Sonntag 18. März 2012, 16:32

Re: Affenschädel, Alienschädel, Nephilimkinderschädel oder Stein

Beitrag von Tribal1990 » Sonntag 27. Mai 2018, 18:49

...künstlich deformierte Schädel, die etwa 3000 jahre alt sind. Weder sind dies Fossilien noch haben Sie eine Ähnlichkeit mit dem hier vorgestelleten Stein.

Homie Azamad
Neues Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 15:33

Re: Affenschädel, Alienschädel, Nephilimkinderschädel oder Stein

Beitrag von Homie Azamad » Sonntag 27. Mai 2018, 18:52

Bitte lustig sehen;)

Hier eine kleine Nachhilfe in Deutsch. Thema Argumentation. Ein Argument besteht immer aus BEHAUPTUNG - BEGRÜNDUNG - BEISPIEL. Ansonsten sind Argumente haltlos. Und das ist auch der Grund, warum ihr mich so leicht nicht überzeugen könnt. Unvollständige Argumente eben;)

Benutzeravatar
Tribal1990
Mitglied
Beiträge: 393
Registriert: Sonntag 18. März 2012, 16:32

Re: Affenschädel, Alienschädel, Nephilimkinderschädel oder Stein

Beitrag von Tribal1990 » Sonntag 27. Mai 2018, 18:59

Jetzt sehe ich es auch. Eindeutig ein Schädel :wink:.

Gesperrt

Zurück zu „Pseudofossilien“