Fossil des Monats Mai 2018

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Antworten
Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12429
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Fossil des Monats Mai 2018

Beitrag von Sönke » Dienstag 1. Mai 2018, 01:18

Liebe Steinkerne,

wir starten hiermit den Mai-Wettbewerb 2018.

Bitte vergesst nicht, im April-2018-Wettbewerb abzustimmen.

Michael und Sönke


________________

Die Bitte der Moderatoren sei hier nochmals wiederholt:
Im Hinblick auf die Aufnahme der meisten beim Fossil des Monats vorgestellten Kandidaten in die Steinkern.de Galerie, würden wir uns freuen, wenn künftig mehr Kandidaten als bisher so fotografiert würden, wie es für die Galerie hier vorgeschlagen wird. D. h. das Fossil wird auf einem Foto vor einem neutralen, möglichst dezenten Hintergrund, vor dem es ganz für sich wirken kann, abgelichtet. Ein solches Foto ist zwar keine "Teilnahmevoraussetzung" für den Wettbewerb, aber leicht umzusetzen. Eine gute Darstellung eignet sich nicht nur besser für die Galerie, sondern erhöht nebenbei sicherlich auch die Siegchancen im Wettbewerb - na, wenn das kein Anreiz ist. :wink:

Wir bitten auch darum, neben einem Fließtext auch die übersichtliche Auflistung der Informationen zum Fossil und die Angabe des eigenen bürgerlichen Namens nicht zu vergessen, um uns das Erstellen der Umfrage und unserem Mitstreiter Thomas (tbillert) das Verarbeiten der Informationen für die Galerie-Einträge etwas zu erleichtern.

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit und beste Grüße!

________________

Die Regeln

• Jedes Steinkernmitglied kann bis zu 5 Bilddateien von seinem FdM-Kandidaten präsentieren. Über die Zahl hinausgehende Fotos werden von den Moderatoren entfernt.

• Es muss sich um einen Eigenfund oder um ein selbst präpariertes Fossil handeln. Es darf auch ein Fund für einen Anderen eingestellt werden, darauf ist gegebenenfalls hinzuweisen. Auch die Vorstellung einer Gemeinschaftsarbeit ist möglich.

• Wenn das Fossil nicht selbst präpariert wurde, soll der Name des Präparators angegeben werden. Für den umgekehrten Fall, d.h. wenn es nicht selbst gefunden wurde, ist dies ebenfalls zu vermerken (und - soweit bekannt - der Name des Finders zu benennen).

• Der Fund muss, sofern er präpariert wurde, im Monat des Wettbewerbs oder im Vormonat des Wettbewerbs fertig präpariert worden sein, kann also theoretisch dann auch schon vor längerer Zeit gefunden worden sein (dies sollte fairerweise angegeben werden). Sofern der Fund nicht präpariert wurde, muss er im Monat des Wettbewerbs oder im Vormonat gefunden worden sein.

• Es darf nur ein Fund pro Kopf und Monat veröffentlicht werden.

• Es ist untersagt im FdM-Wettbewerb auf Verkaufsangebote zu verweisen.

• Montagen sind ausgeschlossen. Reparaturen / Ergänzungen einschließlich deren farblicher Anpassung sind gestattet, sofern dadurch verloren gegangene Skulpturelemente unverfälschend rekonstruiert und/oder Fehlstellen an Fossil und/oder Matrix geschlossen werden. Auf die Reparaturen/Ergänzungen muss hingewiesen werden und sie müssen für den Betrachter optisch oder aus der Beschreibung erkennbar sein. Andernfalls ist das Fossil / die Fossilstufe nicht zur Teilnahme am Wettbewerb berechtigt.
Wer sich unsicher ist, was z.B. mit einer Montage gemeint ist bzw. ob sein Fossil gegen diese Regel verstößt, beachte bitte die ---> Erläuterungen.


Zum Fossil sollten folgende Angaben, möglichst in übersichtlicher Auflistung nach diesem Schema, gemacht werden:

- Fossil (Gattung / Art)
- Größe
- Fundschicht / Stratigraphie
- Fundort oder Fundregion
- Foto, Sammlung, ggf. falls abweichend Präparator (wünschenswert, aber nicht verpflichtend, ist jeweils die Nennung des bürgerlichen Namens)

Ausführliche zusätzliche "Fundgeschichten" und Informationen z.B. zur Präparation sind willkommen!

Wir bauen auf die Ehrlichkeit der Teilnehmer, was die Einhaltung dieser Regeln betrifft. Wer gegen die Regeln verstößt, wird vom laufenden Wettbewerb ausgeschlossen (und kann für weitere Wettbewerbe temporär gesperrt werden).

Ein Beispiel, wie der Wettbewerb abläuft:
Es ist Juli. Es können nun Bilder von Stücken, die im Juni oder im Laufe des Monats Juli fertig präpariert wurden, veröffentlicht werden. Am 1. August ist der Beitrag dann geschlossen und die Moderatoren erstellen eine Umfrage, die eine Laufzeit von 15 Tagen hat (danach zieht das gewählte Fossil in die FDM-Galerie auf Steinkern.de ein). Ab dem 1. August wird dann der Beitrag zum Sammeln der Bewerber für das "Fossil des Monats August" von den Moderatoren gestartet usw.
Nach Ende eines Monats wird aus den Teilnehmern über das FdM abgestimmt. Zur Teilnahme an der Abstimmung sind alle angemeldeten User des Steinkern-Forums berechtigt! Das nach Meinung der meisten Teilnehmer "beste" Fossil findet einen Platz in unserer FDM-Galerie auf Steinkern.de. Da auch viele der nicht siegreichen Kandidaten es wert sind, dauerhaft einen Platz in der Steinkern-Galerie zu finden, werden wir geeignete Aufnahmen seltener und schöner Fossilien in die fundortbezogenen Rubriken der Galerie übernehmen. Bevorzugt berücksichtigt werden bei der Übernahme in die Galerie solche Kandidaten, die den Vorgaben für die Galerie entsprechen, d. h. gut, fortmatfüllend und vor dezentem Hintergrund fotografiert oder nachträglich sauber am PC freigestellt wurden.

Wenn alle Fossilien des Monats eines Jahres feststehen, findet unter diesen eine Wahl zum Fossil des Jahres statt - also jeweils kurz nach dem 15. Januar. Das Verfahren dabei ist identisch wie bei der Abstimmung über die Monatsfossilien.
Bei Stimmgleichheit findet eine 7-tägige Stichwahl zwischen den stimmgleichen Fossilien statt, in der der Sieger ermittelt wird.

---> Technische Anleitung zum Vorstellen eines eigenen FdM-Kandidaten in neuem Fenster anzeigen.

Vor Ablauf des Wettbewerbs, der erst mit Veröffentlichung des Abstimmungsergebnisses endet, sind im Wettbewerbs-Beitrag Kommentare/Fragen zu den vorgestellten Fossilien nicht zugelassen.

Heinitz-Bruch
Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: Montag 22. Oktober 2007, 16:32
Wohnort: Berlin

Re: Fossil des Monats Mai 2018

Beitrag von Heinitz-Bruch » Montag 14. Mai 2018, 22:59

Ins Rennen um das "Fossil des Monats Mai 2018" schicke ich -fast schon traditionell- eine Kolonie mit Crinoiden aus dem Unteren Muschelkalk. Die "Zwanzigarmer" finden sich in diesem stratigraphischen Abschnitt vermutlich am häufigsten, andere "Typen" erscheinen im Fossilbericht subjektiv deutlich seltener. Taxonomisch verwertbare Stachelhäuter aus dem Unteren Muschelkalk verdienen es jedoch immer, dem interessierten Publikum vorgestellt zu werden: sei es aus fachlichen Gründen oder schlicht und ergreifend aus dem Aspekt ihrer faszinierend-zeitlosen Schönheit.

Chelocrinus sp.
Unterer Muschelkalk/Mittlere Trias
Terebratelbank bis Oberer Wellenkalk (Jena Formation), Emme/südliches Niedersachsen
Verschüttete Kolonie mit Individuen unterschiedlicher Entwicklungsstadien
Altfund, Präparation im Mai 2018
Zeitaufwand knapp 10 Stunden
mechanisch-chemische Präparation
Sammlung: B. Kalies (Berlin)
Präparation: F. Siegel (Berlin)

Crinoiden aus den Konservatlagerstätten Südniedersachsens gelangen seit gut 20 bis 30 Jahren in viele Sammlungen. Fauna und Genese dieser regional begrenzten und nur schwer zugänglichen Vorkommen wurden wiederholt publiziert, die wissenschaftliche Bearbeitung ist jedoch bei weitem noch nicht abgeschlossen, da Neufunde immer noch relevante Informationen von bemerkenswerter Tragweite liefern können. Ein Umstand, der im Übrigen für alle Stachelhäuter des Unteren Muschelkalks gilt.
Bei den vorliegenden Crinoiden ist der Umstand der fehlenden taxonomischen Ansprache auf Artebene besonders bemerkenswert. Mit der Aufstellung der Gattung Carnallicrinus (Hagdorn 2004) mit der mutmaßlich einigen Art carnalli musste das traditionell reichhaltige Fossilmaterial der "Zwanzigarmer", welches im Unteren Muschelkalk historisch geschlossen zu Chelocrinus carnalli (Beyrich 1856) gestellt wurde, einen immensen Anteil an die neue Gattung "abtreten". Die verbliebenen Chelocriniden, u.a. auch im hier vorgestellten Beispiel, harren weiterhin einer Revision und taxonomischen Neudefinition.

Viel Spaß beim betrachten!

Frank Siegel/Berlin
Dateianhänge
rhgn 001.JPG
rhgn 001.JPG (269.49 KiB) 294 mal betrachtet
1.JPG
1.JPG (377.08 KiB) 294 mal betrachtet
2.JPG
2.JPG (450.38 KiB) 294 mal betrachtet
3.JPG
3.JPG (288.88 KiB) 294 mal betrachtet
4.JPG
4.JPG (362.11 KiB) 294 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“