Bernsteinsuche 2017

Dieses Forum ist unser Austauschplatz für Bernstein- und Kopalsammler.

Moderator: boborit

Antworten
Skotch
Neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 19. November 2015, 17:35
Wohnort: Rostock

Bernsteinsuche 2017

Beitrag von Skotch » Donnerstag 5. Januar 2017, 12:44

Hallo Zusammen,

nachdem Sturmtief Axel die Ostsee ganz schön durchgewirbelt hat, wollte ich mich mal so umhören ob es schon einige schöne Funde gab. Der Wind kam zwar nicht aus Osten, allerdings hat man sicherlich am Darßer Weststrand jetzt sehr gute Karten.
Leider schaffe ich es frühstens am Wochenende mal zum Darß zu fahren und die Brandung mit dem Kecher abzusuchen...

Bereits vor einer Woche konnte ich am Strand einige schöne Exemplare finden (ca 1€ Größe) und unzählige Splitter.

Liebe Grüße,
Marcel
Dateianhänge
IMG_3821.jpg
IMG_3821.jpg (3.02 MiB) 6412 mal betrachtet

Benutzeravatar
SSE
Mitglied
Beiträge: 232
Registriert: Donnerstag 10. Juli 2008, 17:44
Wohnort: Potsdam

Re: Bernsteinsuche 2017

Beitrag von SSE » Freitag 6. Januar 2017, 08:14

Hallo Marcel,

tatsächlich konnten meine große Tochter und ich gestern eine Tour in Prerow wagen (Anreise am Vortag, Eis und Schnee inklusive...) und haben einen schönen Tag mit Wind, Wellen und viel Sonne erlebt. Nach Bernstein haben wir am Nordstrand (der Wind hatte über Nacht auf Nord/Nordost gedreht) und kurz am Darßer Ort gesucht. Am Nordstrand lag auch viel Material angespült, aber wenig Rollholz. Bernstein haben wir trotz Wathose und Kescher (war mein erster Versuch in "Vollausstattung" ☺) leider gar keinen finden können. Auch andere Sammler schienen nicht erfolgreich zu sein.
Allerdings waren wir vielleicht auch einfach zu früh da, die See war wirklich noch recht stürmisch. Kann am Wochenende schon wieder anders aussehen. Der Strand am Darßer Ort am Leuchtturm war wohl auch noch deutlich schmaler als sonst...
Dafür war das Mueum sehr interessant - da lag dann auch der Bernstein... in der Vitrine - und wir sind schön bei viel Sonne gewandert.

Vielleicht hast du am Wochenende mehr Glück, kannst ja dann hier berichten!

Viele Grüße
Sebastian
Dateianhänge
20170105_092502(0)_resized.jpg
20170105_092502(0)_resized.jpg (153.89 KiB) 6287 mal betrachtet

Stefan B.
Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: Mittwoch 14. Mai 2014, 23:12

Re: Bernsteinsuche 2017

Beitrag von Stefan B. » Freitag 6. Januar 2017, 09:40

Hallo Marcel,

da hast du ja zum Jahresstart 2017 schon schöne Funde machen können.
Ich denke jedoch, dass du am WE deutlich mehr finden wirst. Sturmtief Axel hat - in Verbindung mit den derzeitigen Wassertemperaturen - sicherlich dafür gesorgt, dass viel Material strandnah abgelegt wurde. Dieses wird in den nächsten Wochen dafür sorgen, dass man immer wieder schöne Funde machen kann.

Ich würde liebend gern auch am WE auf Bernsteinjagt gehen. Die Bedingungen könnten fast nicht besser sein. Allerdings stehen sechs Stunden Anfahrt für nur 1½ Tage Aufenthalt am WE in einem schlechten Verhältnis. Schade!!
Ich wünsche dir jedoch für deine WE-Tour tolle Funde und trockene Füße. Vielleicht kannst du uns danach ein paar Worte zur derzeitigen Situation schildern und ein paar Bilder (gerne auch in Fundsituation) einstellen.

Suchst du eigentlich nur tagsüber?

LG Stefan

Skotch
Neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 19. November 2015, 17:35
Wohnort: Rostock

Re: Bernsteinsuche 2017

Beitrag von Skotch » Freitag 6. Januar 2017, 09:47

@ Sebastian

das hört sich nach einem gelungenen Ausflug an :) Es ist schon eine sehr schöne Gegend dort...
Ja, es ist wirklich knifflig zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Den Kniff habe ich auch noch nicht raus und ich kann die "Wetterzeichen" noch nicht so deuten, dass man wirklich mal nen ansehnlichen Fund hat. Bei mir sind es meist nur Zufallsfunde oder das, was andere übersehen haben :lol:
Eigentlich findet man am Nordstrand oder am Weststrand immer wenigstens kleine Stücke, allerdings ist es schon recht anstrengend mit Kecher und Wathose nach einer erfolglosen Suche am Nordstrand noch bis zum Weststrand zu wandern und dort von vorne anzufangen, weshalb ich dann meistens wieder (deprimiert) fahre :roll:
Mal sehen ob ich mich Samstag oder Sonntag motivieren kann mal suchen zu fahren. Es soll ja recht ungemütlich werden.

@ Stefan

Da hast du Recht. Ich vermute auch, dass man in den nächsten Tagen und Wochen sehr gute Karten hat. Bei so einem Sturm und dem Hochwasser sollte man eigentlich an vielen unterschiedlichen Stellen etwas finden. Allerdings fällt mir die Anreise aus Rostock dann doch etwas leichter :wink:
Ich bin bisher nur tagsüber dort gewesen, meist so gegen 11/12 Uhr bis zum Abend (wenn die Profis schon alles abgegrast haben).
Falls ich fahre und dann auch noch etwas finde werde ich euch natürlich berichten!

Liebe Grüße,
Marcel

Benutzeravatar
LITHOPS
Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: Sonntag 8. November 2015, 12:54

Re: Bernsteinsuche 2017

Beitrag von LITHOPS » Dienstag 10. Januar 2017, 14:37

Hallo,

mit unseren Kindern haben wir einen Wochenendausflug auf den Darß gemacht.
Und natürlich konnte ich es nicht sein lassen, nach Bernstein zu suchen, zumal ich hier von dem Sturm gelesen habe.
Der Samstag war etwas nasskalt und wir hatten etwas Probleme, die Kinder zu bewegen. Wir sind dann in Prerow Richtung Darßer Ort, durch den Campingplatz, an den Strand gelaufen. Am Strand kam uns ein älterer Sammler mit Wathose und Kescher entgegen, er meinte, er hätte nur ein paar kleine (?) Bernsteine gefunden, was das auch immer heisen mag. Gezeigt hat er uns seine Funde auf jeden Fall nicht. :evil:
Wie vermutet lag da, noch vor dem Hafen, eine ganze Menge schwarzes Zeug, viel Seetang, Miesmuscheln, aber auch mit Schwemmholz! Es war schon recht durchwühlt, da wir recht spät dran waren. Aber bald haben sich die ersten kleinen Funde eingestellt, zumal wir bald eine Stelle mit größeren Stücken Schwemmholz gefunden haben, die noch nicht so abgesucht war.
Wir haben also mit den Schuhen die Muscheln und den Seetang auseinander gebreitet und mit klammen Handschuhen durchsucht. Irgendwann steht Adrian (10) neben mir und ruft plötzlich: "Was ist denn das!" Da liegt direkt neben mir in dem gerade frisch aufgeworfenen Material ein gelber Bocken! Die Freude war riesig!
Der Bernstein ist ca 5,4 x 3 x 1,6 cm groß und wiegt ca. 12 g. Das ist der der größte, den wir bisher gefunden haben.
IMG_7709-13 70% klein.jpg
IMG_7709-13 70% klein.jpg (589.16 KiB) 6122 mal betrachtet
IMG_7714-8 70% klein.jpg
IMG_7714-8 70% klein.jpg (589.8 KiB) 6122 mal betrachtet
Auch Adrian hat noch zwei größere gefunden:
IMG_7756-62 70% klein.jpg
IMG_7756-62 70% klein.jpg (614.71 KiB) 6122 mal betrachtet
IMG_7763-71 70% klein.jpg
IMG_7763-71 70% klein.jpg (647.51 KiB) 6122 mal betrachtet
Das sind die, die man eventuell noch schleifen kann:
IMG_7773-5 70% klein.jpg
IMG_7773-5 70% klein.jpg (536.33 KiB) 6122 mal betrachtet
Leander (5) hat die meisten, da er auch von meiner Frau die Funde zur Motivation zugesteckt bekommen hat.
Leider mussten wir nach 1,5 Stunden schon wieder gehen, weil es dunkel geworden ist.

An nächsten Tag sind wir dann an den Weststrand, aber in der Nähe des Parkplates war kein Treibgut zu sehen. Also wieder ins Auto und ab nach Prerow. Diesmal war Leander die treibende Kraft, die Großen waren eigentlich schon vom gestrigen Tag zufrieden, aber er wollte auch noch einen größeren Bernstein finden. Erstaunlicherweise war die Situation eine ganz andere. Durch die Flut in der Nacht war das Material umgewälzt worden und am Strand lag fast nur noch Seetang und darunter leere Miesmuschelschalen. Das ganze Treibholz war weg. Obwohl wir früher dran waren, waren die Funde lange nicht mehr so wie am Vortag. Auch ein etwas besser ausgerüsteter Sammler mit Kescher konnte uns kein Stück zeigen, das größer als 2 cm war.
Auf dem Rückweg habe ich dann den Kindern an der Seebrücke noch ein Glasfläschchen für die Funde gekauft, Leanders ist voll.

Zuhause habe ich gleich einen weiteren mit ca 4g geschliffen.
IMG_7733-40 70% klein.jpg
IMG_7733-40 70% klein.jpg (295.27 KiB) 6122 mal betrachtet
IMG_7750-5 70% klein.jpg
IMG_7750-5 70% klein.jpg (193.58 KiB) 6122 mal betrachtet
Ob ich den Großen auch noch anschleifen soll?
Die schöne Verwitterungskruste auf der einen Seite würde ich wahrscheinlich erhalten.

Herzliche Grüße aus Berlin

Jürgen

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 8381
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Re: Bernsteinsuche 2017

Beitrag von Tapir » Dienstag 10. Januar 2017, 15:34

LITHOPS hat geschrieben:
Ob ich den Großen auch noch anschleifen soll?
Die schöne Verwitterungskruste auf der einen Seite würde ich wahrscheinlich erhalten.

Herzliche Grüße aus Berlin

Jürgen
Hi Jürgen,

ich würde den großen Bernstein so lassen wie er ist, bis Du einen selbstgefundenen größeren, schöneren in Deiner Sammlung hast.

Besten Gruß

Johannes
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
"Mag ja sein, dass ich ein komplexes, allwissendes Kohlenwasserstoffwesen bin, aber ich mag die einfachen Dinge im Leben."

"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie echt sind" (Gaius Iulius Caesar)

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Skotch
Neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 19. November 2015, 17:35
Wohnort: Rostock

Re: Bernsteinsuche 2017

Beitrag von Skotch » Dienstag 10. Januar 2017, 18:55

Hallo Jürgen,

Gratulation zu den schönen Funden! Da hat sich der Ausflug für euch ja richtig gelohnt :shock:
Ich war am Samstag auch in Prerow, bin vom Parkplatz am Campingplatz den Strand zum Nothafen hoch gelaufen, jedoch nur an der Wasserkante. Da hatte ich leider gar kein Glück...
Da meine Jacke und Hose vom Eisregen bereits richtig zugefroren war, hielt sich meine Motivation in Grenzen auf dem Rückweg noch in den Algenhaufen zu suchen; was ein Fehler :(

Mir ist alerdings auch schon aufgefallen, dass viele Sammler (grad Einheimische) ungern ihre Funde zeigen wollen, oder gar behaupten nichts gefunden zu haben... Die wollen wohl eine Goldgräberstimung vermeiden :D

LG Marcel

Ossi64
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: Donnerstag 30. August 2012, 00:36
Wohnort: Leipzig

Re: Bernsteinsuche 2017

Beitrag von Ossi64 » Freitag 20. Januar 2017, 12:17

Skotch hat geschrieben:Hallo Jürgen,

Gratulation zu den schönen Funden! Da hat sich der Ausflug für euch ja richtig gelohnt :shock:
Ich war am Samstag auch in Prerow, bin vom Parkplatz am Campingplatz den Strand zum Nothafen hoch gelaufen, jedoch nur an der Wasserkante. Da hatte ich leider gar kein Glück...
Da meine Jacke und Hose vom Eisregen bereits richtig zugefroren war, hielt sich meine Motivation in Grenzen auf dem Rückweg noch in den Algenhaufen zu suchen; was ein Fehler :(

Mir ist alerdings auch schon aufgefallen, dass viele Sammler (grad Einheimische) ungern ihre Funde zeigen wollen, oder gar behaupten nichts gefunden zu haben... Die wollen wohl eine Goldgräberstimung vermeiden :D

LG Marcel
Ich war nach dem Sturmhochwasser auch bei Ahrenshoop Richtung Darßer Ort unterwegs,einige Strandbesucher haben mich auch gefragt,was ich an Bernstein gefunden hätte.
Und ich habe wirklich nichts gefunden,hoffentlich hat man es mir geglaubt. :roll:
Es war einfach noch zu windig,zu hohe Wellen und auch der Wasserstand war noch zu hoch...

Grüße Thomas

Antworten

Zurück zu „Bernstein & Kopal“