Der Steinkern Heft 18

DER STEINKERN ist die Fossilien-Zeitschrift von Steinkern.de - von Fossiliensammlern für Fossiliensammler. Dieses Forum ist für Kritik, Lob und Vorschläge zu den einzelnen Ausgaben und den darin enthaltenen Artikeln gedacht.
Weitere Informationen und Bestellung der Zeitschrift unter www.der-steinkern.de

Moderator: Sönke

Antworten
Benutzeravatar
Thomas_
Administrator
Beiträge: 5949
Registriert: Samstag 7. Mai 2005, 12:41
Wohnort: Essen

Der Steinkern Heft 18

Beitrag von Thomas_ » Montag 14. Juli 2014, 20:22

Hallo Sönke!

Heute war 'Der Steinkern' und die 'Fossilien' in der Post, viel zu lesen :D

Beim ersten durchsehen viel auf, dass ihr euch nicht nur den Termin,

sondern auch den Autor Claus Friis geteilt habt :bg:

Zum Inhalt: mal wieder eine weltmeisterliche Ausgabe.

Breites Themenspektrum, tolle Fotos. Da hier im Forum

nicht so viel von der Hambachtour kam, bin ich dir für die tolle

Nachbetrachtung sehr dankbar.


Thomas
:Goni:

Benutzeravatar
Klapperstein
Mitglied
Beiträge: 393
Registriert: Freitag 18. März 2011, 23:52
Wohnort: Dresden/Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Der Steinkern Heft 18

Beitrag von Klapperstein » Dienstag 15. Juli 2014, 00:44

Bei diesem Heft muss ich euch auch ein dolles Lob aussprechen! Besonders die Vielfalt der Themen hat mir diesmal wieder gefallen.
Wer suchet, der findet!

Benutzeravatar
Stephanoceras
Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: Sonntag 6. September 2009, 15:18
Wohnort: Bünde

Re: Der Steinkern Heft 18

Beitrag von Stephanoceras » Sonntag 27. Juli 2014, 16:28

Hallo Sönke und Mit-Autoren,

nachdem die die Anregungen und Kritik zu Heft 18 ja recht überschaubar sind (Sommerloch/Urlaubszeit?), möchte ich mich wenigstens bei allen Machern für den gelungenen Einsatz herzlich bedanken.
Ich denke, es ist wieder ein Heft mit gut ausgewogener Titelvielfalt geworden. Die behandelten Zeiträume reichen vom Kambrium bis zum Pliozän - was will man mehr ...
Hervorheben möchte ich den Hambach-Beitrag. Obwohl ich selbst nicht gerade Pflanzen-Fossilien süchtig bin, habe ich den Artikel mit großem Interesse gelesen, da er für mich vorbildlich recherchiert und mit enormen Hintergrundinformationen versehen ist.
Über den ersten Dino-Beitrag habe ich mich gefreut, da ich die beiden Autoren bereits im Museum Bünde kennenlernen durfte. (Besonderen Dank an J. Hornung zu seiner ausführlichen Aufklärung meines Metatetrapous-"Problems" :wink: ).
Die Bilder und Ausführungen zu Blockley waren sehr aufschlussreich, da ich seit seit Ostern stolzer (Zweit-)Finder eines weißen! Liparoceras incl. Bestimmungszettel in Sommersell bin :eek: !

Macht weiter so!

Viele Grüße
Fritz
Dateianhänge
liparoceras_blockley.jpg
Fundsituation: Die beiden "Osterhasen" haben sich über meinen Gesichtsausdruck während des Fundes halb totgelacht!
liparoceras_blockley.jpg (180.75 KiB) 5445 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12295
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Der Steinkern Heft 18

Beitrag von Sönke » Dienstag 29. Juli 2014, 23:40

Hallo zusammen,

ich danke Euch für die Anmerkungen. Es freut mich, wenn die bunte Mischung gefällt. :top: Hoffend, dass ausbleibende weitere Meinungen eher als konkludente Zustimmung denn als Unzufriedenheit zu deuten sind.
Unzufrieden war ich etwas mit dem Druckergebnis, u.a. die Beschnittkanten waren suboptimal und ich musste eine dreistellige Anzahl Hefte ganz aussortieren und reklamieren. Das soll sich möglichst nicht so bald wiederholen.
Nun Zum Positiven: Was mich besonders gefreut hat, war bei der Arbeit an Heft 18 die Beteiligung der neuen Autoren Sven Sachs, Jahn J. Hornung und Claus Friis. Auch Uli Lieven hat mich sehr unterstützt und ist fast eine Art Ghostwriter beim Hambach-Artikel. Dafür vielen Dank!
Schön auch, dass sich Paul Freitag erstmals auch bei der Zeitschrift mit einem ausführlichen Bericht beteiligt hat - und dadurch gleichzeitig die Themen Geschiebe und Trilobiten endlich mal wieder repräsentiert waren.

Die nächsten beiden Ausgaben, an denen im Hintergrund schon gearbeitet wird, werden auch thematisch und in Sachen Erdzeitalter und Fossilgruppen wieder viel Abwechslung bieten und es wird auch eine Sonderausgabe dabei sein. Mehr dazu dann, wenn es soweit ist. :wink:

Allgemein möchte ich noch mal - gebetsmühlenartig, ja, aber manchmal führt es ja (s.o.) tatsächlich zu neuer Beteiligung - ermuntern: Das Steinkernheft ist keine Zeitschrift nur zum Lesen, sondern auch zum Mitgestalten. Gerade die Kurzberichte-Rubrik könnte durchaus noch etwas reger und bunter werden durch eine breitere Beteiligung. Es macht mir zwar Spaß diese mit eigens erarbeiteten Inhalten zu füllen und ich komme ja auch ganz gut herum, um immer mal wieder etwas Neues dort vorstellen zu können, aber ich bin sicher, dass es den einen oder anderen gibt, der hier etwas aus seiner Sammelregion oder seinem Fachgebiet beisteuern könnte und seine Kenntnisse einbringen kann. Der Wunsch andere an den eigenen Sammelerlebnissen teilhaben zu lassen und sich darüber auszutauschen macht u. a. den Reiz dieses Forums aus und so versteht sich auch diese Rubrik. Für Themenabsprache ggf. bitte einfach eine PN an mich senden. :)

Noch zu Blockley, vielleicht als Erklärung für die geneigten Mitleser :wink: :
Ich hatte dort so reichlich gefunden, dass ich es mir leisten konnte ein überschüssiges Liparoceras in altersgleichen Schichten - auch im Artikel über Blockley in Bezug genommenen - regionalen Unterjura an Ostern "auswildern" zu können. Natürlich, wie es sich gehört, mit beiliegendem Bestimmungs- und Fundortzettel, um dem Verdacht böswilliger Faunenverfälschung entschieden entgegenzutreten. Nach einigen Verweisen "die Halde dort ist ausgesprochen fundhöffig", letzte Woche sollen dort auch "erste weißschalige Exemplare gefunden worden sein, wie man sie sonst nur aus Blockley und Cheltenham kennt", zog sich der Kreis enger. Es folgte dann einer von vielen Lesefunden des Lektors (Fritz alias Stephanoceras). Bemerkenswerter als dieser unumgängliche Osterfund war allerdings seine Entdeckung eines Beaniceras luridum in selten guter Erhaltung. Wäre ja auch irgendwie schade gewesen, wenn der einzige Fund ein Kuckucksei gewesen wäre. :wink: Danke, dass Du den Spaß mitgemacht hast, Fritz! Du wurdest wenigstens über die Hintergründe noch in Form des Zettels informiert - unsere ostwestfälischen Sammlerkollegen hingegen wissen ja gar nicht, dass grundsätzlich alles was sie finden von MarkusL und mir ausgesetztes Rohmaterial ist. :bg:

Beste Grüße
Sönke

Antworten

Zurück zu „DER STEINKERN - unsere Fossilienzeitschrift“