Der Steinkern - Heft 6

DER STEINKERN ist die Fossilien-Zeitschrift von Steinkern.de - von Fossiliensammlern für Fossiliensammler. Dieses Forum ist für Kritik, Lob und Vorschläge zu den einzelnen Ausgaben und den darin enthaltenen Artikeln gedacht.
Weitere Informationen und Bestellung der Zeitschrift unter www.der-steinkern.de

Moderator: Sönke

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12570
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Mittwoch 6. April 2011, 15:56

Hallo zusammen,

drei Dinge wollte ich noch sagen:

Erstens: Danke an Roger, Victor und Heiko für Eure Wortmeldungen zur Zeitschrift. Victor, der Dank ist ganz meinerseits - Deine Artikel zeitschriftenfertig zu machen, ist mir immer eine besondere Freude. Und Deinen Satz "Ein gedruckter Artikel ist halt etwas ganz anderes." kann ich nur unterschreiben, obwohl auch das Internet mit seinen praktisch unlimitierten Möglichkeiten: weltweite Verfügbarkeit, keine Begrenzung des zur Verfügung stehenden Platzes seine Vorzüge hat. Insofern denke ich, dass sich Steinkern.de und Der Steinkern gut ergänzen und wir so zusätzlich auch noch einen Sammlerkreis erreichen, der im Internet nicht in Erscheinung tritt. :wink:

Zweitens: Vielen Dank an alljene die kleine Zusatzüberweisungen für den Server getätigt haben! Ich warte noch ab, bis (fast, ein paar bleiben erfahrungsgemäß immer auf der Strecke) alle Überweisungen eingegangen sind und werde dann den Gesamtbetrag auf das Serverkonto weiterleiten.

Drittens: Ich bin ab Freitag für einige Tage in Südengland und werde neue Impressionen und Fossilien sammeln. Je nach Erfolg werde ich sicherlich irgendwo im Rahmen von Steinkern das ein oder andere Mitbringsel präsentieren. :lol:
Ich erwähne das, falls aktuell noch Bestellungen eingehen - ich werde die dann erst bearbeiten können, wenn ich wieder zurück bin und habe dazu auch schon eine Notiz auf der Homepage platziert.

Schöne Grüße
Sönke

Hans Erdmann
Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 19:07
Wohnort: Steeden (Nähe Limburg/Lahn)

Der Steinkern

Beitrag von Hans Erdmann » Dienstag 12. April 2011, 19:18

Hallo Sönke!

Auch ich gehöre noch zu jenen, die lieber ein bedrucktes Papier vor sich haben.
Nachdem ich die Lieferung der noch verfügbaren Steinkern-Hefte durchflogen habe, muss ich sagen, ich bin begeistert!
Fachkompetente Artikel, und doch verständlich verfasst, hervorragende Fotos - angenehm zu schmökern!
Ganz besonders für mich als nicht weit herumgekommenem Sammler ist die Offenheit, in der Fundstellen vorgestellt werden.
In "fossilien" habe ich manchmal den Eindruck, dass dort eher verschleiernd damit umgegangen wird.
Doch ein kleiner Wermuthstropfen: wäre nicht eine Symbiose aus "steinkern" und "fossilien" möglich gewesen? Der Vorteil läge auf der Hand:
Nur EIN Magazin, EIN Abonnement!

Liebe Grüsse, Hans

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 8419
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Re: Der Steinkern

Beitrag von Tapir » Dienstag 12. April 2011, 19:24

Hans Erdmann hat geschrieben: wäre nicht eine Symbiose aus "steinkern" und "fossilien" möglich gewesen? Der Vorteil läge auf der Hand:
Nur EIN Magazin, EIN Abonnement!
Das ist, neben verschiedenen anderen Faktoren, auch aufgrund der Intention hinter den beiden Magazinen so nicht möglich.
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
"Mag ja sein, dass ich ein komplexes, allwissendes Kohlenwasserstoffwesen bin, aber ich mag die einfachen Dinge im Leben."

"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie echt sind" (Gaius Iulius Caesar)

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Benutzeravatar
tbillert
Redakteur
Beiträge: 5418
Registriert: Samstag 27. Juni 2009, 15:14
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitrag von tbillert » Dienstag 12. April 2011, 21:27

Hallo,

ich finde es auch prinzipiell gut, dass es selbst in unserer Nische mehrere Magazine gibt. So etwas kann der Qualitaet nur zutraeglich sein. Ausserdem kann man sich so oefter ueber neuen Lesestoff freuen :-)

Gruss,

Thomas.
Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann – Das Furchtbare ist, dass das auch jeder tut.
- Das Känguru

Life is too short so it is all right to be a freak lol
- Tim Skippy Miller

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12570
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Mittwoch 20. April 2011, 20:22

Hallo Hans,

danke für Dein Lob und die Frage. Ich bin in der vergangenen Woche an der Jurassic Coast zum Sammeln unterwegs gewesen, so dass ich erst jetzt zu einer Antwort komme.

An eine Kooperation zwischen Fossilien und Der Steinkern wurde durchaus schon beiderseits gedacht. Aber es hat sich letztlich dann doch nicht ergeben (mal abgesehen davon, dass es Autoren gibt, die bei beiden Magazinen gerne mitarbeiten). So konträr sind die beiden Magazine nicht, wobei es durchaus einige Abgrenzungsmerkmale gibt, in denen auch die Existenzberechtigung für beide Magazine liegt. Ich sehe es wie Thomas, dass dadurch vielleicht sogar ein qualitativer Wettbewerb entsteht, der dem Leser letztlich zugute kommt.

Die Zeitschriften stehen zum Glück jedoch nicht in einem Alternativitätsverhältnis zueinander. Wer als Sammler bestens informiert sein will, liest im Idealfall alle beide, zusätzlich vielleicht auch das Leitfossil und insbesondere Steinkern.de (incl. Forum) sowie ggf. Spezialseiten und Spezialzeitschriften (APH, Geschiebesammler...).

Der Steinkern kostet bei zwei Erscheinungen jährlich (so läuft es seit 2009) ja auch nur 16 Euro, so dass kaum jemand deshalb sein Fossilien-Abo in Frage stellen dürfte.

Den Vorteil der Bequemlichkeit einer einheitlichen Abrechnung sehe ich auch. Vielleicht kann dem mittel- bis langfristig dadurch entsprochen werden, dass es beim Steinkern eine Ganzjahresabrechnung statt der Einzelabrechnung gibt. Dazu bräuchte es aber noch etwas mehr planerische Sicherheit als sie bei mir derzeit vorhanden ist.

Viele Grüße
Sönke

Oecoptychius
Mitglied
Beiträge: 662
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 18:07
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Steinkern

Beitrag von Oecoptychius » Donnerstag 21. April 2011, 08:52

Hans Erdmann hat geschrieben: In "fossilien" habe ich manchmal den Eindruck, dass dort eher verschleiernd damit umgegangen wird.

Falls ein solcher Eindruck besteht, liegt das nicht an der Redaktion von FOSSILIEN, sondern an den Autoren selbst. Aber abgesehen davon: Im Unterschied zu einem Internetforum kann eine Zeitschrift aufgrund ihres readktionellen Vorlaufs nicht aktuell genug für kurzlebige Fundstellen sein. Wir legen deswegen eher Wert darauf, den Blick des Lesers zu schärfen und ihm zu zeigen, worauf es ankommt und was eigentlich dahintersteckt. Eine hohe Qualität anzustreben bedarf allerdings keiner Konkurrenz - das gehört zum eigenen Anspruch.

Gruß Günter (Chefredakteur von FOSSILIEN)

Benutzeravatar
reinhardt
Mitglied
Beiträge: 2303
Registriert: Freitag 27. Januar 2006, 09:01

Re: Der Steinkern

Beitrag von reinhardt » Donnerstag 21. April 2011, 11:08

Oecoptychius hat geschrieben:
Hans Erdmann hat geschrieben: In "fossilien" habe ich manchmal den Eindruck, dass dort eher verschleiernd damit umgegangen wird.

Falls ein solcher Eindruck besteht, liegt das nicht an der Redaktion von FOSSILIEN, sondern an den Autoren selbst. Aber abgesehen davon: Im Unterschied zu einem Internetforum kann eine Zeitschrift aufgrund ihres readktionellen Vorlaufs nicht aktuell genug für kurzlebige Fundstellen sein. Wir legen deswegen eher Wert darauf, den Blick des Lesers zu schärfen und ihm zu zeigen, worauf es ankommt und was eigentlich dahintersteckt. Eine hohe Qualität anzustreben bedarf allerdings keiner Konkurrenz - das gehört zum eigenen Anspruch.

Gruß Günter (Chefredakteur von FOSSILIEN)

Hallo,

bzgl. der "verschleierung" von Fundstellen möchte ich mich ebenfalls zu Wort melden.

Vor Jahren hatte ich einmal Fossilien aboniert, damals war Internet noch was für Militär und Forschungseinrichtungen, einige wenige hatten evtl. auch schon einen DiDADrötDADI - Zugang (Modem :wink: ) daheim zur privaten Nutzung.
Mangels Kenntnis von Gleichgesinnten, keiner Ahnung wo man was suchen konnte habe ich dann "Fossilien" aboniert.

Es gab tolle Berichte, Sammlerporträts und Fossilbeschreibungen - aber viele (die meisten, eigentlich alle) Berichte begannen mit den Worten ".. und so konnte ich ueber die Jahre hinweg ... die Fundstelle ist nun aber nicht mehr zugänglich ..". Fazit war für mich dass die Autoren, Gründe sind anderswo hier im Forum genannt, ihre Fundorte lieber für sich und einige wenige haben möchten.

Um Fossilien jetzt nicht schlecht reden zu wollen, ja das "verschleiern" kommt von der Seite der Autoren, das Heft ist nicht schlecht und mit den nötigen Kenntnissen kann man sicher vom Fund-Ort X zu einem Y kommen auch ohne genauere Angaben, aber für Anfänger (s.o.) ist das nix. Schade ist aber wenn aus redaktionellen Gründen (nicht nur Fossilien betreffend) kurzfristige Aufschlüsse erst Monate später beschrieben werden (können) und dann auch noch solche wo wirklich "Hinz + Kunz" haetten suchen koenenn.

Gruss Reinhardt

trichasteropsis
Mitglied
Beiträge: 1789
Registriert: Montag 5. Februar 2007, 18:26

Beitrag von trichasteropsis » Donnerstag 21. April 2011, 12:33

Hallo !

Wie " Oecoptychius " schon angemerkt hat eignet sich die Fossilien-
Zeitschrift allein schon durch ihren Redaktionsablauf nicht dazu
auf aktuelle temporäre Fundstellen aufmerksam zu machen. Von
der Artikelabgabe bis zum Erscheinen desselben vergeht meist
mindestens ein halbes Jahr.

Ist eine Fundstelle noch dazu ein räumlich eng begrenztes Areal
wird wohl kein Autor die Lage preisgeben. Zusätzlich wird oft-
mals, wie in meinem Fall, das Interesse des örtlichen Natur-
kundemuseums an einer weiteren Grabung tangiert.

Also selber suchen bessergesagt forschen. Zum erfolgreichen Suchen
trägt die Fossilien -Zeitschrift, die Steinkern-Zeitschrift, dieses Forum
bzw. Fachliteratur allgemein enorm bei. Fundregionen werden in der
Regel immer angegeben und ohne ein entsprechendes geologisches
Grundwissen sind eh "nur" Glücksfunde möglich.

Gruß T.

Antworten

Zurück zu „DER STEINKERN - unsere Fossilienzeitschrift“