Präparation eines Scabriscutellum aus dem Devon von Marokko

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderatoren: Sönke, Othnielia rex

Antworten
Benutzeravatar
Michel K
Redakteur
Beiträge: 2134
Registriert: Montag 30. April 2012, 01:28
Wohnort: Halle (Niedersachsen)

Präparation eines Scabriscutellum aus dem Devon von Marokko

Beitrag von Michel K » Samstag 14. Januar 2017, 17:01

Betrifft: http://www.steinkern.de/praeparation-un ... rokko.html

Präparation eines Scabriscutellum aus dem Devon von Marokko


Hi Paul!

Fassungslos habe ich gerade wieder den Bericht zu deiner neusten Trilobitenpräparation gelesen. :eek:
Ich bin immer wieder völlig sprachlos, wie du so ein kleines Geschöpf ohne jede Stichelspur aus dem Stein kitzelst (oder zumindest die Stichelspuren kaschierst :bg:) und selbst die allerkleinsten Zwischenräume frei kratzt.
Das Tier ist echt wunderschön!
Übrigens auch toll, das der Artikel in Englisch verfügbar ist.

Viele Grüße
Michel

Benutzeravatar
Balou
Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: Donnerstag 23. April 2015, 20:32

Re: Präparation eines Scabriscutellum aus dem Devon von Maro

Beitrag von Balou » Samstag 14. Januar 2017, 20:01

Also ich denke ja das Paul die Biester irgendwo fängt, sie Stück für Stück einzementiert und uns dann die Bilder in
umgekehrter Reihenfolge zeigt :bg:
Jetzt mal Spaß beiseite, echt tolle Arbeit :top:
viele Grüße Steffen

Benutzeravatar
Thomas_
Administrator
Beiträge: 6136
Registriert: Samstag 7. Mai 2005, 12:41
Wohnort: Essen

Re: Präparation eines Scabriscutellum aus dem Devon von Maro

Beitrag von Thomas_ » Samstag 14. Januar 2017, 20:21

Hallo Paul,

der Präparationsfortschritt und das Ergebnis sind wirklich toll dokumentiert. Es macht Spaß, sich die Details in den großen Fotos näher anzusehen. Das Fossil ist wirklich sehenswert.

Danke für den tollen Bericht.


Thomas
:Goni:

Benutzeravatar
ceratites
Mitglied
Beiträge: 595
Registriert: Montag 3. März 2008, 23:47
Wohnort: Thüringen

Re: Präparation eines Scabriscutellum aus dem Devon von Maro

Beitrag von ceratites » Samstag 14. Januar 2017, 21:31

In der Tat, eine glänzende Leistung! Toll gemacht und sehr gut dokumentiert.
Hast Du Glück, ist es gut. Hast Du kein Glück, ist es auch gut. Hast Du eben Pech gehabt. War vielleicht dein Glück.

Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Freakshow
Redakteur
Beiträge: 1907
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 08:56
Wohnort: Heaven´s Gate

Re: Präparation eines Scabriscutellum aus dem Devon von Maro

Beitrag von Freakshow » Sonntag 15. Januar 2017, 14:38

Knallgeil!

Benutzeravatar
paul93
Redakteur
Beiträge: 905
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2009, 18:57
Wohnort: Rostock

Re: Präparation eines Scabriscutellum aus dem Devon von Maro

Beitrag von paul93 » Sonntag 15. Januar 2017, 16:00

Moin!

Vielen Dank für die tolle Rückmeldung! :D
Es freut mich sehr, dass der Bericht gut ankommt, da hat sich der Aufwand der
Dokumentation gelohnt :top:
Es hat großen Spaß gemacht das Stück zu befreien. Die Arbeit zwischen den Pleuren
war aber recht aufwendig, da man nur sehr langsam vorankam.
Kaschiert ist in diesem Fall aber nichts, das Einlassen mit Mowilith dient nur einer
Farbtonvertiefung und einem leichten Glanz. Ohne die gute Trennung wäre das ohne Strahler aber
wohl nicht möglich gewesen.

Liebe Grüße,
Paul
Bei Fragen oder Hilfe für Präparationen, gerne melden.

Falls jemand Trilobiten oder Fossilien aus dem Geschiebe abzugeben hat (Rohmaterial): Ich freue mich über jedes Angebot

Benutzeravatar
Michael B.
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: Freitag 3. April 2009, 10:24

Re: Präparation eines Scabriscutellum aus dem Devon von Maro

Beitrag von Michael B. » Montag 16. Januar 2017, 11:59

Hi Paul,

wie immer eine Freude, die von Dir meisterlich präparierten Trilobiten. Ganz großes Kino. Hab vielen Dank fürs Zeigen und ich freue mich schon auf weitere Prachtstücke von Dir.
Auch die Augen sind klasse, hast Du die Linsen schon gezählt :conf:

lG
Micha

Benutzeravatar
andrue
Redakteur
Beiträge: 1021
Registriert: Samstag 11. Juni 2005, 22:00
Wohnort: Magdeburg

Re: Präparation eines Scabriscutellum aus dem Devon von Maro

Beitrag von andrue » Montag 16. Januar 2017, 21:16

hi Paul,
wirklich ein super Stück, toller Trilo, tolle Farbe und ein toller Stein :)

LG
Andreas

Benutzeravatar
Frank
Redakteur
Beiträge: 6679
Registriert: Dienstag 10. Juli 2007, 13:03
Wohnort: Sulzbachtal
Kontaktdaten:

Re: Präparation eines Scabriscutellum aus dem Devon von Maro

Beitrag von Frank » Montag 16. Januar 2017, 21:26

wie frisch erneut zum Leben erweckt
"Hoffentlich unterläuft dem Irrtum ein Fehler. Dann kommt alles von selbst in Ordnung"

(Stanislav Jercy Lec: Das große Buch der unfrisierten Gedanken)

Benutzeravatar
nautilus
Redakteur
Beiträge: 953
Registriert: Mittwoch 6. April 2005, 22:10
Wohnort: Greven

Re: Präparation eines Scabriscutellum aus dem Devon von Maro

Beitrag von nautilus » Freitag 20. Januar 2017, 21:46

:eek: :clap: :clap:

sieht super aus und sehr schöne Bilder vom Werdegang.

viele Grüße,
Uwe

Benutzeravatar
paul93
Redakteur
Beiträge: 905
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2009, 18:57
Wohnort: Rostock

Re: Präparation eines Scabriscutellum aus dem Devon von Maro

Beitrag von paul93 » Samstag 21. Januar 2017, 09:44

Moin!

Herzlichen Dank für eure Nachrichten :D
Gerade bei den Scutelliden ist es ja garnicht so einfach, einen guten Rohling zu erwischen.
Die Linsen habe ich nicht gezählt, aber Michael: nur zu! :lol: :conf:

Liebe Grüße,
Paul
Bei Fragen oder Hilfe für Präparationen, gerne melden.

Falls jemand Trilobiten oder Fossilien aus dem Geschiebe abzugeben hat (Rohmaterial): Ich freue mich über jedes Angebot

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“