Ein seltener Ammonit aus dem Oxfordium des Schweizer Juras

Dieses Forum ist zur Diskussion über die redaktionellen Berichte, welche auf unserer Homepage www.steinkern.de veröffentlicht werden. Bitte beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Verweis zum Bericht erwähnen.

Moderatoren: Othnielia rex, Sönke

Antworten
Benutzeravatar
Thomas_
Administrator
Beiträge: 5629
Registriert: Samstag 7. Mai 2005, 12:41
Wohnort: Essen

Ein seltener Ammonit aus dem Oxfordium des Schweizer Juras

Beitrag von Thomas_ » Mittwoch 8. März 2017, 08:45

Zum Homepage-Beitrag: http://www.steinkern.de/fossilien-aller ... ensis.html

Hallo Ronald,

die Erforschungshistorie dieses Ammoniten hast du ganz wunderbar aufbereitet. Es ist wirklich schön zu lesen, wie über Forschergenerationen und diverse Funde das heute Verständnis der Formen und ihre Entwicklung erarbeitet wurde.

Danke für den tollen Bericht!

Thomas
:Goni:

danylo
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: Samstag 18. April 2009, 22:59
Wohnort: 81827 München

Re: Ein seltener Ammonit aus dem Oxfordium des Schweizer Jur

Beitrag von danylo » Donnerstag 9. März 2017, 14:25

... dem schließe ich mich an:

lehrreich und informativ, sorgfältig recherchiert und fürs Auge schön dargeboten-
herzlichen Dank dafür!

Danylo

Tafeljura
Neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 18. April 2014, 14:03

Re: Ein seltener Ammonit aus dem Oxfordium des Schweizer Jur

Beitrag von Tafeljura » Donnerstag 16. März 2017, 09:41

Hallo Thomas und Danylo

Vielen Dank für die lobenden Worte, das freut mich sehr. Hin und wieder einen Fund aus dem verstaubten Schrank zu holen und darüber zu berichten macht mir Spass. Umso mehr, wenn die Rückmeldungen positiv sind.

Beste Grüsse, Ronny

Benutzeravatar
Land Rover
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: Samstag 12. Januar 2013, 19:04
Wohnort: Schweiz

Re: Ein seltener Ammonit aus dem Oxfordium des Schweizer Jur

Beitrag von Land Rover » Samstag 18. März 2017, 16:55

Hallo Ronny,

auch von mir grosses Lob zu deinen Publikationen (Buch), Beiträgen (CH-Strahler/Steinkern Zeitschrift) im Forum usw.!

Zurzeit verfasse ich einen Kurzbericht über das Naturschutzgebiet "Steinbruch Schümel" in Holderbank. Es geht vorallem um Eigenfunde
einiger Fossilien und die Fundsituation. Hier verweise ich u.a. auch auf die Sicherheitsbestimmungen und Verhaltensregeln. Und es geht mir auch darum,
dass dieses einzigartige Bio- und Geotop - wo auch Fossilien aufgesammelt werden dürfen - erhalten bleibt. Wo gibts das noch?

Ausserdem diente mir als informative Quelle u. a. auch dein Buch: "Fossiliensuche im Tafeljura", auf das ich am Schluss meines Berichts:
"Vom urzeitlichen Lebewesen bis zum Fossil - Der lange Weg der Ammoniten" Teil 1 im Schweizer Strahler 4/2014, hingewiesen habe.
Besten Dank!

Es grüsst dich, Max
Fossile Überreste und deren Erhaltungszustände hatten viel mit mineralogischen Prozessen zu tun. Besonders interessant ist die Tatsache, dass einige Mineralien wie "Zeitbrücken" funktionierten.
Ein Glücksfall für den Mineralien - und Fossiliensammler.

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ajadan und 1 Gast